Wir haben ein neues Zuhause gefunden


Rasse: EKH    Geburtsdatum: 2011

Geschlecht: weiblich kastriert    Vom/seit: 14.10.2015

SNV82272.jpg -
SNV82270.jpg -
SNV82269.jpg -

Aktuelles vom 15.3.16: Ich habe wieder ein Zuhause!

Alles in allem hatte ich alles, was Katze zum glücklich sein braucht. 

Daher hoffe ich sehr, dass mein Abstecher ins Tierheim nur von kurzer Dauer ist. Lieb und freundlich wie ich bin, verliebt sich ja vielleicht bald ein neuer Mensch in mich? Bei dem möchte ich dann aber bitte die einzige Miezi sein - Danke! 

 

Telefonische Infos unter Tel. 0941/82145 o. 85271 (am Besten erreichbar Mo-Fr von 10-12 Uhr) oder

persönlich zu den Besuchszeiten

 

43142 Aufrufe • Kategorien: Zuhause gefunden

Rasse: EKH    Geburtsdatum: folgt

Geschlecht: männlich    Vom/seit: 15.09.2015

Als ich mich als Mini-Panther auf die große Reise begeben habe, wollte ich bei der Bajuwaren-Kaserne ein neues Revier für mich in Beschlag nehmen. 

Aber bevor ich so richtig anfangen konnte, wurde ich am 14.09 in der v.-Seekt-Str. von der Polizei geschnappt und hierher gebracht. 

Ob mich meine Menschen abholen kommen? 

 

46036 Aufrufe • Kategorien: Zuhause gefunden

Rasse: EKH    Geburtsdatum: ca.2010

Geschlecht: männlich kastriert    Vom/seit: 03.08.2015

SNV82040.jpg -
SNV81318.jpg -
SNV81317.jpg -

Aktuelles vom 3.8.15: Wer hat Wobbel gesehen?? Er ist von seinem letzten Freigang nicht mehr zurück gekehrt.
Hinweise bitte ans Tierheim, Tel. 0941/82145

 

Aktuelles vom 3.2.15: Schauen Sie sich doch mal meine neuen Bilder an. Scho g´scheit hübsch, göll??? Jetzt MUSS es was werden mit meiner Mission "neue Menschen" für mich.

 

Dieser doofe Plastikkragen ist doch wohl nicht ihr Ernst??!!?! Ok, er ist auf jeden Fall eine schnelle und einfache Lösung, damit ich mir vor lauter Frust und Langeweile nicht mehr länger meine Zehen anknabbere.... Aber auf Dauer bitte ich doch, statt an den Symptomen, an der URSACHE meines Verhaltens etwas zu ändern!

Ich brauche dringend, eiligst, wichtigst und unbedingt eine Platz, an dem ich katergerecht leben kann. Das heisst ein eigenes Revier, gerne mit netter Katzendame, in dem ich umherstreifen kann und einfach nur Kater sein darf. Meine Menschen sollten mich so akzeptieren, wie ich bin. Wenn ich schmusen will, zeige ich es schon - zwingen lasse ich mich nicht. Daher möchte ich auch nicht unbedingt bei diesen kleinen Menschen leben, die mit ihren - zugegebenermaßen - süßen Patschehändchen auf mir rumtapsen.

Falls Sie mir zwar leider nicht selbst so einen Platz bieten können, würde ich mich über finanzielle Unterstützung in Form einer Patenschaft freuen, damit mit Inseraten ein größerer Interessentenkreis auf mich aufmerksam gemacht werden kann. Denn irgendwo gibt es genau die richtigen Menschen für mich, das weiß ich genau! Ich muss sie nur finden - oder sie mich?

Hier gehts zu meiner Patenseite: http://www.tierschutzverein-regensburg.de/node/3338

 

Aktuelles vom 21.2.14: Schauen Sie mal, wie majestätisch ich auf einem Kratzbaum thronen kann. Soll ich das nicht bei Ihnen zu Hause auch mal machen?

 

Aktuelles vom 26.10.13: Nachdem von meinen "alten" Leuten keiner gekommen ist, um mich abzuholen, würde ich mir gern "neue" aussuchen. Wann darf ich Sie auf Schmusefähigkeit und Spieltalent testen?

Servus Menschen, könnte bitte mal jemand meinen Leuten in Hemau Bescheid geben, dass ich einen Abholservice bräuchte? Nach einem Autounfall - bei dem ich übrigens total unschuldig war - wurde ich erst ärztlich versorgt und dann hierher ins Tierheim gebracht.

Und obwohl ich wieder ganz gesund bin, ist mir von dort der Heimweg für meine kleinen Pfoten dann doch zu weit. Kommt ihr bald?

 

Weitere Infos unter Tel. 0941/82145 o. 85271 (am Besten erreichbar Mo-Fr von 10-12 Uhr) oder zu den Besuchszeiten

 

48828 Aufrufe • Kategorien: Zuhause gefunden

Rasse: Australian-Shepherd-Hütehund-Mix    Geburtsdatum: 09.12.2015

Geschlecht: weiblich / männlich    Vom/seit: 11.02.2016

AW8.jpg -
AW7.jpg -
AW3.jpg -
AW2.jpg -
AW1.jpg -

Diese Welpen suchen verantwortungsvolle Besitzer, die ihnen die Welt zeigen.

 

43178 Aufrufe • Kategorien: Zuhause gefunden

Rasse: Welsh-Corgi-Mix    Geburtsdatum: 2015

Geschlecht: männlich    Vom/seit: 04.02.2016

Felix_5.jpg -
Felix_4.jpg -
Felix_3.jpg -
Felix_2.jpg -
Felix_1.jpg -

Felix war im Bereich Rosenhof/Mintraching an einen Container angebunden, wir gehen daher weniger davon aus, dass sich die Besitzer von ihm melden. Er ist ein lieber und freundlicher Hund.

 

43599 Aufrufe • Kategorien: Zuhause gefunden

Rasse: Jack Russel    Geburtsdatum: 2004

Geschlecht: männlich    Vom/seit: 20.11.2015

Lumpi (4)_0.jpg -
Lumpi (3)_0.jpg -
Lumpi (2)_0.jpg -
Lumpi (1)_0.jpg -

Zu Beginn wirkte er sehr verängstigt, jedoch taute er nach und nach mehr auf. Mittlerweile zeigt sich, dass er sehr verschmust ist und sich über jeden Kontakt zu uns freut. Lumpi ist sehr lieb, an alltägliche Dinge gewohnt und verträgt sich mit Artgenossen.

 

43352 Aufrufe • Kategorien: Zuhause gefunden

Rasse: Chihuahua    Geburtsdatum: 2005

Geschlecht: männlich    Vom/seit: 28.10.2015

Gizmo (1).jpg -
Gizmo (2).jpg -
Gizmo (3).jpg -
Gizmo (4).jpg -
Gizmo (5).jpg -

Gismo ist ein lieber Kerl, der sehr verschmust ist und Menschen freundlich gegenüber auftritt.

Er ist gut erzogen, gutmütig und verträgt sich mit seinen Artgenossen. Im Auto mit fahren gefällt ihm richtig gut.

 

43413 Aufrufe • Kategorien: Zuhause gefunden

Rasse: Pinscher-Mix    Geburtsdatum: 2012

Geschlecht: weiblich kastriert   Vom/seit: 19.11.2014

Romy (1).jpg -
Romy (3).jpg -
Romy (5).jpg -

Das Leben ist kein Ponyhof“, das war jedenfalls mein Lebensmotto in meinen ersten beiden Jahren in dieser Welt.

Darf ich Ihnen erzählen warum, und wieso sich jetzt fast alles zum Guten gewendet hat?

Mit meinen Schwestern Fiona und Sue, die ja auch hier im Tierheim einsitzen müssen, habe ich die ersten Lebensjahre in einem dunklen, ganz einsamen Kuhstall verbringen müssen. Kontakt von aussen war nicht möglich, keine fremden Menschen, irgendwelche Umwelteinflüsse, nichts davon wurde uns näher gebracht und wir durften es auch nicht kennenlernen. Ein ödes, einsames und vorallem langweiliges Dasein hat mich – und auch meine Geschwister – zu richtigen Angsthasen werden lassen. Ist ja auch kein Wunder, wer nichts kennt lernt auch nichts, das ist ja ganz normal.

Vor ca. einem halben Jahr ist man dann doch auf uns aufmerksam geworden, wir wurden quasi aus der Dunkelhaft gerettet und ins Tierheim gebracht.

War das jetzt besser für mich und hat mich weiter gebracht? Anfangs war ich echt verzweifelt, wollte keine Menschenseele an mich heranlassen bis, ja bis, endlich so eine nette Frau kam, sich um mich angenommen hat.

Meinen vollkommenen Respekt hat sie ja, sich um mich bemüht, getan und gemacht, mich manchmal aber auch ganz schön gefordert und: es hat sich mehr als gelohnt für mich, ihre Ausdauer (natürlich auch mit diversen Tricks und Drehs mich zu motivieren) hat nun schon enorme Früchte getragen.

Zwischenzeitlich hab ich ja schon das „Abitur des fast normalen Lebens“ gemacht, trau mich mir das Geschirr anlegen zu lassen, gehe entspannt auf den Spaziergängen mit und diese – mir vorher seltsamen Eindrücke wie Autos, fremde Menschen, etc. – sind jetzt nun schon so ein

„Pille-Palle-Kindergarten-Gedöns“ für mich.

Finde es richtig toll draußen Gassi zu gehen, meine Hundekumpels zu treffen und einfach nur Spaß zu haben. Vertragen tu ich mich mit meinen hündischen Freunden mit allen, nur angemacht werden mag ich nicht, da kann ich dann auch mal das kleine Zicklein raushängen lassen. Wer mag es aber schon, dass er angepöbelt wird, evtl. dann noch die Backe hinstreckt, um vielleicht noch eine Abreibung zu bekommen? Nein das hab ich nicht mehr nötig, mein Selbstbewusstsein ist doch schon so schön gewachsen und darauf bin ich mehr als stolz.

Streit anfangen würde ich nie, auch bei sehr aufdringlichen Artgenossen bleibe ich gelassen, nur angreifen mag ich mich nicht lassen, dann zeigt sich halt – ganz souverän – wie ich eigentlich wirklich bin.

Auch diese „schleichenden Samtpfoten“, ich glaub sie heissen Katzen, die sind mir völlig egal und interessieren mich nicht wirklich. Ein Zusammenleben mit den komischen Teilen wäre also möglich und kein Problem.

Da Sie sich ja jetzt schon so viel Zeit für mich genommen haben, ich evtl. Ihr Interesse für mich geweckt habe, darf ich da mal einen großen Wunsch loswerden?

Mein zukünftiger Lebenswunsch: EIGENE Menschen, bitte ohne kleine Kinder (da wäre ich einfach wieder überfordert), Mein Zuhause mit erfahrenen Zweibeinern, die auch nicht gleich bei jedem Rückschritt das Handtuch werfen und mich unterstützen. Einfühlsam, mich aber fordern und fördern wollen, ganz toll wäre natürlich ein entspannter Ersthund, der mich ganz locker und entspannt ins neue Leben geleiten würde, das würd ich mir einfach nur wünschen.

Hundeschule wäre toll, schließlich sollten meine zukünftigen Zweibeiner ja lernen mit mir umzugehen. Diese Aufgabe alleine zu bewältigen wäre mir zu stressig, ausser ich würde bei so tollen Profis landen können, die schon Erfahrung mit solchen Seelchen gemacht haben und, wie vorher schon erwähnt sagen: ist ja alles „Pille-Palle-Kindergarten“, eine unserer leichtesten Übungen, ich wäre jedenfalls voll dabei.

Ich wiederhole mich vielleicht, ich bin lernfähig, interessiert und klug, nach dem Abitur kommt ja bekanntlich das Studium, darf ich das vielleicht mit Ihnen gemeinsam starten?

 

Habe ich Ihr Interesse geweckt? Machen Sie doch einfach einen Besuchstermin mit Sonja aus, bringen dazu ein bisschen Zeit, Geduld und Einfühlungsvermögen mit und vielleicht klappt es ja mit uns und wir können bald in eine gemeinsame und spannende Zukunft starten.

 

Kontakt: Sonja Harfolk Mail pflege-platz@web.deoder Handy ab 18 Uhr 0157 729 12 439

 

43277 Aufrufe • Kategorien: Zuhause gefunden

Rasse: Deutscher Schäferhund mix    Geburtsdatum: 2005

Geschlecht: männlich kastriert    Vom/seit: 18.02.2015

Bazi.jpg -
Bazi (4)_0.jpg -
Bazi (2)_0.jpg -
Bazi (3)_0.jpg -
Bazi (1)_0.jpg -

Bazi hat das große Los gezogen, er ist nun endlich in seinem endgültigen Zuhause, in der Nähe von Ingolstadt, angekommen. Sein gesundheitlicher Zustand hat sich enorm verbessert, und etwas zugenommen hat er auch schon. Mit seiner neuen Freundin und Mitbewohnerin, einer Labradorhündin, versteht er sich sehr gut, und seine Zweibeiner schwärmen in den höchsten Tönen von ihm. Sie haben uns versichert, das sie ihn nicht wieder hergeben würden. Bazi darf für den Rest seines Lebens dort wohnen bleiben.

Warum dann noch Pflegestelle? Seine Gesundheit liegt uns sehr am Herzen, und aufgrund seiner Vorerkrankung fallen regelmäßig, nicht unwesentliche, Kosten für Spezialfutter, Medikamente und Tierarzt an. Diese werden wir auch weiterhin übernehmen. Deshalb wird Bazi auf unserer Seite bleiben, allerdings nicht mehr zur Vermittlung.

Wir freuen uns so sehr über seine positive Entwicklung und den traumhaften Lebensabend den er noch genießen darf. Danke an seine neuen Menschen.
 
28464 Aufrufe • Kategorien: Zuhause gefunden

Rasse: Schäferhündin    Geburtsdatum: 27.06.2007

Geschlecht: weiblich    Vom/seit: 16.12.2015

Ellie -
Ellie -
Ellie -
Ellie -
Ellie -

Elli darf für immer auf ihrer Pflegestelle bleiben, wieder zusammen mit Cora. Aufgrund ihrer altersbedingten gesundheitlichen Gebrechen, die jedoch nichts dramatisches sind, werden wir die Pflegestelle weiterhin bei Elli unterstützen.

Vielen Dank, an dieser Stelle, das Elli bleiben darf.  
 
15190 Aufrufe • Kategorien: Zuhause gefunden
« 1 « Zur Seite 158 159/159