Rasse: Jack-Russel-Terrier    Geburtsdatum: 4.9.2006

Geschlecht: männlich, kastriert   Vom/seit: 28.11.20

Bild Bild Bild

Aktuelles vom 27.1.21: Nochmal eine Bettelbitte von meiner Seite, aus aktuellem Anlass. Soeben hat die Tierärztin meine regelmäßigen Medikamente bestellt und was soll ich sagen? Der Preis ging hoch auf EUR 100,- Wer also ein Herz für kleine Jackys hat, ist herzlich als Unterstützer/Spender/Pate willkommen!!!

Mitgliedschaftantrag (tierschutzverein-rgbg.de)

Aktuelles vom 10.1.21: Ich habe das beste Ex-Pflegefrauchen der Welt!! Sie hat nämlich gemeint, dass ich FÜR IMMER bei ihr bleiben darf, ist das nicht klasse? Die monatlichen Kosten von EUR 50-80/Monat für meine Medikamente (habe das Cushing-Syndrom), werden aber natürlich weiterhin vom Tierheim übernommen. Falls mich wer mit einer Patenschaft unterstützen möchte, wäre das mehr als willkommen!!!

https://www.tierschutzverein-rgbg.de/unsere-tiere/patentiere/index.php?artid=1568&catid=4#01id1568

 

Aktuelles vom 10.12.20: So - jetzt habe ich den total Rundum-Check bei der Frau Doktor hinter mir und eigentlich bin ich für mein Alter noch recht gut beieinander. Allerdings wurde das "Cushing-Syndrom" diagnostiziert. Ein ebenerdiges Zuhause mit Garten, wo ich immer wieder mal nach draußen kann, wäre daher ideal. Mein Pflegefrauchen erzählt Euch gerne mehr über mich, ruft einfach im Tierheim an. Tel. 0941/85271

Aktuelles vom 30.11.20: darf mich ab sofort auf einer warmen, kuscheligen Pflegestelle über viel Aufmerksamkeit freuen. Am allerliebsten wäre mir aber ein richtiges Zuhause bis an mein (hoffentlich fernes) Lebensende.

Eigentlich sollte ich von der Kranken- bzw. Pflegekasse einen Orden bekommen. Denn ohne zu sehr auf den Putz hauen zu wollen, war es zu einem großen Teil bestimmt mein Verdienst, dass mein Frauchen bis ins hohe Alter fit blieb. Schließlich waren wir mehrmals täglich an der frischen Luft unterwegs und anschließend wurden viele Kuschel-Hormone ausgeschüttet, weil wir uns gegenseitig Zuneigung gegeben haben.

Aber nun ging es einfach nicht mehr und ich musste sie ins Altenheim ziehen lassen. Da ich aber noch nicht zum "alten Eisen" gehöre, suche ich einen neuen Wirkungskreis. Ich bin ein freundlicher Kerl, der zwar nicht mehr viel Trubel mag, aber gerne seine Runden draußen dreht. Ich begleite Euch Menschen ohne Probleme auch im Auto, bin stubenrein und mag Kinder (die Rücksicht auf mich nehmen). Andere Hunde mag ich je nach Sympathie. 

Ich werde die nächsten Tage noch komplett tierärztlich durchgecheckt und meine Zähne werden auch saniert. Dann wäre ich bereit für Sie. Gerne können wir uns schon mal kennenlernen und etwas Gassi gehen. Termine bitte unter Tel. 0941/85271 

2593 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Mischling (vermutlich Australian Cattle Dog)    Geburtsdatum: Juli 2019

Geschlecht: männlich   Vom/seit: 26.7.20

Aktuelles vom 27.1.21: Schade, schade, schade.... Jamie ist wieder zurück im Tierheim Viernheim. Aber das Team rund um SINL gibt nicht auf, für Jamie den richtigen Platz zu finden. Drücken wir ihnen alle die Daumen!!!

Aktuelles vom 13.11.20: Tusch, Tata, Töteröö und überhaupt: das Team von "Start ins neue Leben" hat es wieder einmal geschafft. Sie haben nicht nur die letzten Wochen Jamie dabei geholfen, sich besser in unserer Menschenwelt und mit uns Menschen zurecht zu finden. Sie haben nun auch DEN Menschen gefunden, der Jamie ein Zuhause geben kann. Jamie zieht heute um und wir in Regensburg lassen die Sektkorken knallen :-)  

Aktuelles vom 17.9.20: Und wieder durfte einer unserer "Härtefälle" in die allerallerbesten Profihände umziehen, nämlich ins Tierheim Viernheim. Wie schon bei zwei Vorgängern wird dank des Programms "Start ins neue Leben" in aufwändiger und zeitintensiver Arbeit den Hunden geholfen, die dank "Special Effects" nicht so einfach zu vermitteln sind. 

Wir danken an dieser Stelle dem Team von SinL von ganzem Herzen für ihre Arbeit, die leider leider immer wichtiger wird? Warum? Aus Gründen....

Übrigens erlauben wir uns auch ganz frech an dieser Stelle zu betteln. Denn diese Therapien kosten Geld (wobei hier wirklich jeder Cent gerechtfertigt ist). Und Geld fehlt uns eigentlich immer, seit den Auswirkungen der Corona-Pandemie aber erst recht. Es sind einfach zu viele Einnahmequellen weggebrochen. 

Wer uns und die zu therapierenden Hunde also unterstützen will, bitte hier klicken: https://www.tierschutzverein-rgbg.de/helfen-sie-mit/

DANKE!!!! 

Bild
 Bild Bild Bild Bild

Irgendwie passt das 1. Bild recht gut zu mir - so nach dem Motto "böser Ghetto-Boy" ;-) 

Denn von meinem knuffigen Aussehen sollte sich keiner von Euch täuschen lassen! Ich habe viel zu viele seelische Narben in mir, um als unkomplizierter Familien-Knuddel-Hund Karriere zu machen.

Wie aus meiner Vergangenheit in Erfahrung gebracht werden konnte, wurde ich bereits mit 3 Wochen von meiner Mama getrennt. Boah das war heftig... ich war völlig orientierungslos und fühlte mich total hilflos (was ich ja auch war). Als Ersatzeltern bekam ich Menschen - aber auch die nur für ein paar Wochen. Dann wurde ich zu den Nächsten geschoben und von da wieder weiter und so nahm mein Unglück seinen Lauf. 

Irgendwann habe ich angefangen, Euch meine Zähne zu zeigen. Als Zeichen, dass ich mich jetzt um mich selbst kümmern werde. Maßregelungen oder Kontrollversuche Eurerseits wurden immer vehementer abgewehrt. Von Vorfall zu Vorfall bekam ich quasi mehr "Übung" in Sachen Menschen abwehren. Selbst MIT Maulkorb bin ich mit Vorsicht zu genießen, da ich manchmal durch die Zwischenräume komme oder - wenn gar nix mehr hilft - auch meine Krallen einsetze. Was auf Eurer dünnen Menschenhaut offensichtlich weh tut...

Dann hatte ich Glück im Unglück und ich bekam eine Pflegestelle bei einer Hundetrainerin. Sie hat sich meiner angenommen und mir in monatelanger Arbeit geholfen, etwas Vertrauen zurück zu gewinnen. Aber dieses Vertrauen übertrage ich nicht auf andere Menschen - nö nö - das muss sich jeder schon selbst erarbeiten.

Mir ist klar, dass meine Chancen auf ein neues Zuhause schlecht stehen. Die wenigen Menschen da draußen, welche die erforderliche Sachkenntnis und die Zeit haben, sich so ein Familienmitglied mit "special effects" ins Haus zu holen, haben meist schon ein oder sogar zwei Kandidaten.

Aber wer weiß? Vielleicht ist ja doch irgendwo ein Plätzchen frei geworden? Meine aktuelle Pflegemama steht mit Rat und Tat zur Seite, sollte mich jemand kennen lernen wollen.

Kontakt gerne übers Tierheim, Tel. 0941/85271

 

4523 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Husky-Schäfer-Mix    Geburtsdatum: 1.8.18

Geschlecht: männlich   Vom/seit: 14.3.19

Aktuelles vom 16.6.20: Auch Simba hat, genauso wie unser Balu, das große Los gezogen und einen Platz im Tierheim Viernheim ergattert. Dort wird dank des Programms "Start ins neue Leben" vielen Hunden geholfen, die nicht ins 0815-Schema eines knuddeligen Familienhundes passen. 

Simba hat also eine aufregende und lehrreiche Zeit vor sich, in der er viele tolle Erfahrungen machen wird. Wir drücken von Regensburg aus alle Daumen und Pfoten, damit unser Hübscher bald ein "Happy End" erleben darf. 

@SinL: Wir danken Euch von ganzem Herzen für Euer Engagement. Was ihr leistet, ist einfach großartig! 

Bild Bild

Aktuelles vom 29.5.20: Hi Leute, die hübschen Fotos, die meine Gassi-Geherin von mir gemacht hat, möchte ich Euch nicht vorenthalten. Ob ich damit meinen neuen Menschen beeindrucken kann?

Bild Bild Bild Bild

Aktuelles vom 5.7.19: Tja - da bin ich wieder - leider :-(

Hab mich sooo sehr darüber gefreut, wieder einen Menschen ganz für mich zu haben, dass ich den zähnefletschend verteidigt habe. Dass mein neues Frauchen allerdings gar nicht bedroht wurde, habe ich wohl irgendwie falsch verstanden.....tut mir leid, dass ich da so übermotiviert reagiert habe.

Das heißt aber nicht, dass ich ein böser Hund bin! Ich brauche aber beim 2. Versuch auf jeden Fall einen souveränen Rudelführer, der mir die Verantwortung nicht überlässt, mich um alles und jeden kümmern zu können. Kommt bitte so jemand bei mir vorbei?

Aktuelles vom 28.6.19: ich habe wieder ein Zuhause

Ja nicht schlecht hier in diesem Auslauf. Aber auf Dauer dann doch recht langweilig. Überhaupt kann ich Langeweile überhaupt nicht leiden! Als aktiver, junger, intelligenter und sportlicher Typ hätte ich dann bitte schon gern ein mehrstündiges Animationsprogramm. 

In meiner vorherigen Familie konnte man mir das nicht bieten, weswegen ich mir andere Beschäftigungsmöglichkeiten suchte. Mit diesen wiederum waren die Menschen nicht einverstanden....

Daher suche ich jetzt einen neuen Platz, an dem man mit mir nicht so überfordert ist. Der Fairnesshalber sei erwähnt, dass ich Türen öffnen kann und auch sonst ein pfiffiges Kerlchen bin. Da ich gerade gegenüber Schwächeren (z. B. Kindern) gerne mal den Starken markiere, wäre ein Zuhause ohne Kinder besser. Überhaupt werde ich nicht gerade als "Anfängerhund" bezeichnet, Hundeerfahrung könnte doch hilfreich sein. 

Verliebt sich trotzdem jemand in mich?

8665 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Pekinesen-Mix    Geburtsdatum: ca. 2015

Geschlecht: männlich   Vom/seit: 3.4.19

 

 

 

Aktuelles vom 16.11.20: Luis meldet sich von seiner Für-Immer-dort-bleib-Pflegestelle und offensichtlich geht es ihm dort WUNDERBAR:

Bild Bild Bild Bild


Bild
 Bild Bild Bild Bild

Aktuelles vom 5.2.20: Wir werden Luis nicht mehr vermitteln. Er hat einfach zu viele körperliche Probleme. Er darf aber bis an sein Lebensende bei seinem Pflegefrauchen bleiben. Wer Luis finanziell mit einer Patenschaft unterstützen will, darf sich bitte gerne im Tierheim melden. DANKE!
Aktuelles vom 8.1.20: Wegen gesundheitlicher Probleme, die wir erst noch tierärztlich abklären müssen, kann Luis im Moment leider nicht vermittelt werden. Wir halten Euch auf dem Laufenden....

Aktuelles vom 9.12.19: Wir haben eine liebe Pflegestelle gefunden, die sich um Luis kümmert, bis wir ein "für-immer-Zuhause" für ihn gefunden haben. Dort lebt er übrigens mit anderen Hunden und Katzen zusammen, was total harmonisch abläuft. Nur bei Menschen ist er nach wie vor schüchtern, weswegen man ihm Zeit geben muss und Geduld haben sollte. 

Aktuelles vom 11.9.19: Luis ist wieder da. Sein Fell ist länger geworden und er ist nicht mehr so dünn. An seiner Ängstlichkeit hat sich aber nichts geändert. Mit dieser Problematik und mit der Tatsache, dass Luis noch nicht gelernt hat, stubenrein zu sein, kam seine kurzzeitige Besitzerin nicht zurecht. 

Sensibel wie Luis ist, trägt er schwer an den schlechten Erfahrungen seinen bisherigen Lebens als "Animal-Hording"-Hund. Einer so traumatisierte Seele wieder Frieden und Freude zu schenken, ist eine Aufgabe, die man nicht unterschätzen sollte. Geduldige, erfahrene und vor allem liebevolle Hundefreunde sind nun gefragt, die Luis endlich das schenken, was er so sehr verdient hat: ein schönes Leben.... 

--------------------------------------

Aktuelles vom 24.4.19: ich habe ein Zuhause!!!

Luis ist ein weiteres Mitglied aus dem "Animal-Hording-Rudel". Da Luis sehr ängstlich und vorsichtig ist, wünschen wir uns ein ruhiges Zuhause ohne kleine Kinder, wo Luis ohne Streß ankommen darf. Wo er geduldig und liebevoll aufgenommen wird und er lernen darf, wie schön ein Hundeleben sein kann. 

Verliebt sich so jemand in Luis?

 

10760 Aufrufe • Kategorien: Hunde
« Zur Seite 1 2/2