Rasse: Pyrenäen-Berghund    Geburtsdatum: 12.12.2017

Geschlecht: männlich, kastriert   Vom/seit: 5.12.20

Aktuelles vom 13.1.21: Leo ist seit heute probewohnen. Nach einer wochenlangen Kennenlernzeit durfte er heute mit seinem neuen Menschen mit nach Hause fahren.
Drücken wir ihm alle Daumen & Pfoten, dass er für IMMER bleiben kann und darf. 

Auf Schnee bin ich besonders schee :-)

Bild Bild Bild Bild


Bild
 Bild Bild Bild Bild

Ist meine Nase zu groß? Nicht oder? Denn schließlich muss sie ja zum Rest von mir passen:

Körper = groß
Appetit = groß
Bewegungsdrang = groß
Schutztrieb = groß
Derzeitiger Berg an Problemen = riesengroß

Aber fangen wir von vorne an. Ich bin "Leo" und ich kam zusammen mit meinen Geschwistern ursprünglich aus Rumänien. Wegen illegaler Einfuhr wurden wir Anfang 2018 beschlagnahmt und kamen ins Tierheim Regensburg. Von dort aus wurden wir vermittelt. Ich durfte über 2 Jahre bei einer netten Familie glücklich sein, wo ich viel Platz hatte und einen großen Hof zum bewachen mein Eigen nannte. 

Wir Pyris oder "Patou" wie uns unsere Liebhaber nennen, wurden ursprünglich gezüchtet, um in den Bergen die uns anvertrauten Schafe oder Ziegen gegen Angriffen von Wölfen oder sogar Bären zu schützen. Dass wir hier als Familienhunde plötzlich zu allen nett und lieb sein sollen, ist schwer.... 

So verwarne ich andere Hunde, die auf MEINEM Planeten wandeln, lautstark und deutlich. Wenn sich also nahezu 50 KG in die Leine werfen, braucht Mensch schon Kraft, um nicht mitgerissen zu werden. Leider zeigte ich auch bei meiner bisherigen Familie vehement, wenn mir etwas oder jemand nicht passte. Dass das auch mal ein kleines Kind oder ein durchaus willkommener Besucher meiner Menschen war, wurde mir schließlich zum Verhängnis. Ich wurde zurückgebracht. 

Viele - auch rasseerfahrene - Interessenten haben sich schon für mich gemeldet, jedoch war bisher noch nicht der oder die richtige dabei. Ich glaube nämlich, dass SIE es sind. SIE hatten bereits Herdenschutzhunde in Ihrer Familie, haben derzeit keine anderen Hunde oder Katzen oder Hühner oder anderes Kleingetier (was ich alles zum fressen gerne hab), haben keine Kinder, viel Platz, viel Zeit, haben etwas entfernte oder taube Nachbarn (ich belle laut und melde was immer ich sehe) und haben sich soeben in mich und meine große Nase verliebt. Ja? 

Prima, dann rufen Sie bitte an und machen Sie einen Kennenlerntermin aus: Tel. 0941/85271 Denn wir müssten uns schon einige Male treffen, bevor ich Vertrauen fasse. 

 

448 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Jack-Russel-Terrier    Geburtsdatum: 4.9.2006

Geschlecht: männlich, kastriert   Vom/seit: 28.11.20

Bild Bild Bild

Aktuelles vom 10.1.21: Ich habe das beste Ex-Pflegefrauchen der Welt!! Sie hat nämlich gemeint, dass ich FÜR IMMER bei ihr bleiben darf, ist das nicht klasse? Die monatlichen Kosten von EUR 50-80/Monat für meine Medikamente (habe das Cushing-Syndrom), werden aber natürlich weiterhin vom Tierheim übernommen. Falls mich wer mit einer Patenschaft unterstützen möchte, wäre das mehr als willkommen!!!

https://www.tierschutzverein-rgbg.de/unsere-tiere/patentiere/index.php?artid=1568&catid=4#01id1568

 

Aktuelles vom 10.12.20: So - jetzt habe ich den total Rundum-Check bei der Frau Doktor hinter mir und eigentlich bin ich für mein Alter noch recht gut beieinander. Allerdings wurde das "Cushing-Syndrom" diagnostiziert. Ein ebenerdiges Zuhause mit Garten, wo ich immer wieder mal nach draußen kann, wäre daher ideal. Mein Pflegefrauchen erzählt Euch gerne mehr über mich, ruft einfach im Tierheim an. Tel. 0941/85271

Aktuelles vom 30.11.20: darf mich ab sofort auf einer warmen, kuscheligen Pflegestelle über viel Aufmerksamkeit freuen. Am allerliebsten wäre mir aber ein richtiges Zuhause bis an mein (hoffentlich fernes) Lebensende.

Eigentlich sollte ich von der Kranken- bzw. Pflegekasse einen Orden bekommen. Denn ohne zu sehr auf den Putz hauen zu wollen, war es zu einem großen Teil bestimmt mein Verdienst, dass mein Frauchen bis ins hohe Alter fit blieb. Schließlich waren wir mehrmals täglich an der frischen Luft unterwegs und anschließend wurden viele Kuschel-Hormone ausgeschüttet, weil wir uns gegenseitig Zuneigung gegeben haben.

Aber nun ging es einfach nicht mehr und ich musste sie ins Altenheim ziehen lassen. Da ich aber noch nicht zum "alten Eisen" gehöre, suche ich einen neuen Wirkungskreis. Ich bin ein freundlicher Kerl, der zwar nicht mehr viel Trubel mag, aber gerne seine Runden draußen dreht. Ich begleite Euch Menschen ohne Probleme auch im Auto, bin stubenrein und mag Kinder (die Rücksicht auf mich nehmen). Andere Hunde mag ich je nach Sympathie. 

Ich werde die nächsten Tage noch komplett tierärztlich durchgecheckt und meine Zähne werden auch saniert. Dann wäre ich bereit für Sie. Gerne können wir uns schon mal kennenlernen und etwas Gassi gehen. Termine bitte unter Tel. 0941/85271 

437 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Dobermann (bzw. Doberfrau)    Geburtsdatum: 18.3.2020

Geschlecht: männlich, weiblich   Vom/seit: 16.11.20

Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Aktuelles vom 6.12.20: auch Hamer hat ein liebevolles Zuhause gefunden

Aktuelles vom 27.11.20: Hannah hat ihr Glück schon gefunden. Wo dürfen Hamer und Hogar ihr Leben genießen?

Läppische 1.000 Kilometer liegen zwischen unserem Geburtsort und unserer jetzigen Unterkunft. Auf die Welt gekommen sind wir nämlich in Serbien. Warum jemand kleine Hundebabys durch Europa fährt, ohne ausreichend Impfschutz? Ohne Skrupel, was es mit so winzigen Lebewesen macht, derart behandelt zu werden? Uns auf stümperhafte Weise Ohren und Rute abschneidet? Die Antwort ist einfach: Geld

Es ist einfach nach wie vor ein einträgliches Geschäft, Hundewelpen ohne große gesetzliche Auflagen im Ausland '"produzieren" zu lassen und diese dann in den westeuropäischen Ländern, oft über Internetportale, zu verkaufen. So lange ihr Menschen also glaubt, ein gesunder, gut sozialisierter Welpe seit "billig" zu haben, so lange werden viele Welpen nach uns kommen und leiden. 

Jetzt aber zu uns: wir suchen wirklich absolute Dobermann-Profis! Denn wie schon erwähnt, liegt nicht nur auf unseren ersten Lebenswochen ein dunkler Schatten. Dank der sich monatelang hinziehenden Rechtsstreitigkeiten und Quarantäneverordnungen,  konnten wir weder eine positive Prägephase, noch eine gute Jugendzeit erleben. Wir sind mittlerweile 8 Monate alt, mitten in der Pubertät und kennen nur die Zwinger und Ausläufe des Tierheims. Gerade für so eine sensible Rasse ist das eine Katastrophe! 

Hogar hat glücklicherweise schon eine Pflegestelle gefunden, auf der behutsam versucht wird, die vielen Defizite auszugleichen. Dies verlangt Zeit, Fachkenntnis, Geduld, Liebe und Erfahrung. Wir suchen also insgesamt 3 Nadeln im Heuhaufen. 3 x ein Zuhause, auf der wir das Negative unserer ersten Lebensmonate verarbeiten können und schließlich ein glückliches Hundeleben beginnen dürfen. 

Wer sich dieser - wirklich anspruchsvollen - Aufgabe stellen kann, bitte für uns anrufen: Tel. 0941/85271

 

2755 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Beagle-Boxer-Mix    Geburtsdatum: 15.11.2019

Geschlecht: weiblich   Vom/seit: 15.10.20

Bild Bild Bild Bild Bild

Aktuelles vom 13.1.21: Juhuuu!!! Ich habe eine Familie gefunden.

Aktuelles vom 16.11.20: Ui ui ui - das war wohl zu viel Junghund-Power. Nachdem ich täglich stundenlang Gas gegeben habe und durch meine überschäumende Energie nicht nur menschliche Nerven, sondern auch das Mobiliar beschädigt habe, wurde ich wieder zurückgebracht. Jetzt werden hundeerfahrene Leute gesucht, welche die zeitlichen Ressourcen und die Fachkenntnis haben, mich GEISTIG und KÖRPERLICH so auszulasten, dass ich anschließend runterfahren kann. Wem darf ich meine guten Seiten zeigen? Tel. 0941/85271  

Aktuelles vom 23.10.20: ich habe ein Zuhause gefunden 

Wenn ich jetzt sag, dass ich hochbegabt bin, halten Sie mich bestimmt für arrogant, gell? Dann einigen wir uns doch einfach auf ein "gscheit schlau", hm? Dass ich mit meinen 11 Monaten gerade mal in der Pubertät bin, macht mir meinen Tierheim - Aufenthalt auch nicht gerade leichter. 

Kurz gesagt, mir ist mein leben viel zu laaaangweilig! Ich will lernen, gefordert und gefördert werden und natürlich darf auch die Liebe nicht zu kurz kommen. 

Da ich in meinem kurzen Leben gelernt habe, dass ich mir nicht alles gefallen lassen muss (ihr Menschen zuckt so lustig, wenn ich kurz vor Euch in die Luft schnappe), sollte ich bitte nicht zu Kindern. Auch Katzen oder Kleintiere sind wegen meiner jagdlichen Passion nicht so die optimale Kombi. 

Wer aber schon etwas Hundeerfahrung hat oder mit mir zusammen die Hundeschule besuchen will UND Humor hat, der sollte mich unbedingt kennenlernen. Bitte ruft für mich an unter Tel. 0941/85271

 

 

 

1006 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Husky-Schäfer-Mix    Geburtsdatum: 1.8.18

Geschlecht: männlich   Vom/seit: 14.3.19

Aktuelles vom 16.6.20: Auch Simba hat, genauso wie unser Balu, das große Los gezogen und einen Platz im Tierheim Viernheim ergattert. Dort wird dank des Programms "Start ins neue Leben" vielen Hunden geholfen, die nicht ins 0815-Schema eines knuddeligen Familienhundes passen. 

Simba hat also eine aufregende und lehrreiche Zeit vor sich, in der er viele tolle Erfahrungen machen wird. Wir drücken von Regensburg aus alle Daumen und Pfoten, damit unser Hübscher bald ein "Happy End" erleben darf. 

@SinL: Wir danken Euch von ganzem Herzen für Euer Engagement. Was ihr leistet, ist einfach großartig! 

Bild Bild

Aktuelles vom 29.5.20: Hi Leute, die hübschen Fotos, die meine Gassi-Geherin von mir gemacht hat, möchte ich Euch nicht vorenthalten. Ob ich damit meinen neuen Menschen beeindrucken kann?

Bild Bild Bild Bild

Aktuelles vom 5.7.19: Tja - da bin ich wieder - leider :-(

Hab mich sooo sehr darüber gefreut, wieder einen Menschen ganz für mich zu haben, dass ich den zähnefletschend verteidigt habe. Dass mein neues Frauchen allerdings gar nicht bedroht wurde, habe ich wohl irgendwie falsch verstanden.....tut mir leid, dass ich da so übermotiviert reagiert habe.

Das heißt aber nicht, dass ich ein böser Hund bin! Ich brauche aber beim 2. Versuch auf jeden Fall einen souveränen Rudelführer, der mir die Verantwortung nicht überlässt, mich um alles und jeden kümmern zu können. Kommt bitte so jemand bei mir vorbei?

Aktuelles vom 28.6.19: ich habe wieder ein Zuhause

Ja nicht schlecht hier in diesem Auslauf. Aber auf Dauer dann doch recht langweilig. Überhaupt kann ich Langeweile überhaupt nicht leiden! Als aktiver, junger, intelligenter und sportlicher Typ hätte ich dann bitte schon gern ein mehrstündiges Animationsprogramm. 

In meiner vorherigen Familie konnte man mir das nicht bieten, weswegen ich mir andere Beschäftigungsmöglichkeiten suchte. Mit diesen wiederum waren die Menschen nicht einverstanden....

Daher suche ich jetzt einen neuen Platz, an dem man mit mir nicht so überfordert ist. Der Fairnesshalber sei erwähnt, dass ich Türen öffnen kann und auch sonst ein pfiffiges Kerlchen bin. Da ich gerade gegenüber Schwächeren (z. B. Kindern) gerne mal den Starken markiere, wäre ein Zuhause ohne Kinder besser. Überhaupt werde ich nicht gerade als "Anfängerhund" bezeichnet, Hundeerfahrung könnte doch hilfreich sein. 

Verliebt sich trotzdem jemand in mich?

5790 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Pekinesen-Mix    Geburtsdatum: ca. 2015

Geschlecht: männlich   Vom/seit: 3.4.19

 

 

 

Aktuelles vom 16.11.20: Luis meldet sich von seiner Für-Immer-dort-bleib-Pflegestelle und offensichtlich geht es ihm dort WUNDERBAR:

Bild Bild Bild Bild


Bild
 Bild Bild Bild Bild

Aktuelles vom 5.2.20: Wir werden Luis nicht mehr vermitteln. Er hat einfach zu viele körperliche Probleme. Er darf aber bis an sein Lebensende bei seinem Pflegefrauchen bleiben. Wer Luis finanziell mit einer Patenschaft unterstützen will, darf sich bitte gerne im Tierheim melden. DANKE!
Aktuelles vom 8.1.20: Wegen gesundheitlicher Probleme, die wir erst noch tierärztlich abklären müssen, kann Luis im Moment leider nicht vermittelt werden. Wir halten Euch auf dem Laufenden....

Aktuelles vom 9.12.19: Wir haben eine liebe Pflegestelle gefunden, die sich um Luis kümmert, bis wir ein "für-immer-Zuhause" für ihn gefunden haben. Dort lebt er übrigens mit anderen Hunden und Katzen zusammen, was total harmonisch abläuft. Nur bei Menschen ist er nach wie vor schüchtern, weswegen man ihm Zeit geben muss und Geduld haben sollte. 

Aktuelles vom 11.9.19: Luis ist wieder da. Sein Fell ist länger geworden und er ist nicht mehr so dünn. An seiner Ängstlichkeit hat sich aber nichts geändert. Mit dieser Problematik und mit der Tatsache, dass Luis noch nicht gelernt hat, stubenrein zu sein, kam seine kurzzeitige Besitzerin nicht zurecht. 

Sensibel wie Luis ist, trägt er schwer an den schlechten Erfahrungen seinen bisherigen Lebens als "Animal-Hording"-Hund. Einer so traumatisierte Seele wieder Frieden und Freude zu schenken, ist eine Aufgabe, die man nicht unterschätzen sollte. Geduldige, erfahrene und vor allem liebevolle Hundefreunde sind nun gefragt, die Luis endlich das schenken, was er so sehr verdient hat: ein schönes Leben.... 

--------------------------------------

Aktuelles vom 24.4.19: ich habe ein Zuhause!!!

Luis ist ein weiteres Mitglied aus dem "Animal-Hording-Rudel". Da Luis sehr ängstlich und vorsichtig ist, wünschen wir uns ein ruhiges Zuhause ohne kleine Kinder, wo Luis ohne Streß ankommen darf. Wo er geduldig und liebevoll aufgenommen wird und er lernen darf, wie schön ein Hundeleben sein kann. 

Verliebt sich so jemand in Luis?

 

8307 Aufrufe • Kategorien: Hunde
« Zur Seite 1 2/2