Hier möchten wir Ihnen ehemalige Tierheimbewohner vorstellen, die es nun wirklich gut getroffen haben. Wenn Sie auch ein Tier adoptiert haben, schicken Sie uns doch Fotos und vielleicht auch noch eine Geschichte:


Bild Bild Bild

Hallo zusammen, wir sind´s, Luna und Kitti. Wir sind jetzt schon eine ganze Weile bei euch ausgezogen. Am 21. Juli durften wir in unser neues Zuhause nach Maxhütte. Die lange Autofahrt war sehr stressig für uns und im neuen Heim hatten wir zuerst ganz viel Angst. Wir haben uns gar nicht aus dem Körbchen getraut und gezittert. Abends hatten wir aber dann doch Hunger und waren neugierig. Es gibt hier einen großen Kratzbaum und eine Couch, wo wir herumtollen können. Unsere Dosenöffner spielen auch mit uns Angelmaus und Bällewerfen. Sie haben uns gleich ganz viel gestreichelt, aber trotzdem wussten wir nicht, ob wir ihnen trauen können. Wir haben uns vorsichtshalber am nächsten Tag unter der Küche versteckt. Da war ein kleines Loch, wo wir hineinklettern konnten und sie uns nicht mehr finden konnten. Irgendwann haben sie uns aber entdeckt und wir hatten auch Hunger. Wir haben die beiden Menschen trotzdem noch für alle Fälle ein paar Tage lang angefaucht, wenn sie uns zu nahe gekommen sind. Am Abend nach dem Spielen haben sie immer so einen viereckigen Kasten angeschaltet und rein geschaut. Ich, Kitti, habe mich dann immer ganz hinten unter der Couch versteckt. Dann haben sie das Ding wieder ausgeschaltet und noch ein paar Runden mit uns gespielt. In der 2. Woche bin ich dann auch schon krank geworden und musste am Wochenende zum Notdienst. Ich musste wieder so lange mit dem Auto fahren, obwohl es mir doch eh so schlecht ging. Ich hatte über 41 Grad Fieber und habe jeden Tag Spritzen bekommen. Die waren nicht lustig, aber die haben wohl etwas geholfen. Meine Familie hat sich sehr um mich gesorgt, hat mir das Fressen an meinen Schlafplatz gebracht und mir mit der Spritze was zu trinken gegeben. Ich war ein paar Tage lang so schwach und habe fast nur geschlafen. Die Menschen haben mich in der Zeit auch ganz viel gestreichelt und gewärmt und mir sogar eine Hühnerbrühe gekocht. Dann ist Luna auch krank geworden, aber sie hat es nicht ganz so schlimm erwischt. Auch um sie wurde sich sehr gekümmert. Jetzt sind wir aber alle beide kerngesund und springen manchmal wie wild durch das ganze Haus. Wir mögen unsere Dosenöffner inzwischen sehr und kuscheln ganz viel mit ihnen. Wir dürfen jetzt sogar im Menschenbett schlafen, manchmal, wenn sie uns gerade nicht sehen, schlafen wir auch auf der Küchenzeile! Unter der Treppe gibt es sogar eine Hängematte!! Die war zwar nur zu unserer Sicherheit angebracht worden, aber wir nutzen sie inzwischen zum Schlafen und als Klettergerüst! Also wir wollten euch Bescheid geben, dass es uns hier sehr sehr gut geht und wir uns alle vier sehr gut verstehen und uns wohlfühlen und ganz viel kuscheln. Liebes Tierheim, vielen Dank, dass ihr uns von dem Bauernhof geholt habt und wir bei euch wohnen durften. Trotzdem wollen wir nicht mehr ins Tierheim zurück. Uns gefällt es hier sehr gut und unsere Menschen wollen uns auch nie mehr hergeben. Liebe Grüße von Kitti und Luna 😉 Gabi Deml & Achim Stark

88 Aufrufe
« Charly (ehemals "Captain") » Zurück zur Übersicht « Vincent »