Bayerische Luchse brauchen Hilfe!

Eintrag von Tierheim am 12.12.21 um 9:43 Uhr •

Liebe Tierfreunde, 

heute wollen wir mal auf einen Teil der "wilden Verwandtschaft" unserer Samtpfoten hinweisen: die bayerischen Luchse. 

Nachdem die letzten Luchse ca. um 1846 im Bayerischen Wald ausgerottet waren, stieg die Population durch Zuwanderung und Auswilderung seit den 70´ger Jahren wieder an. Doch obwohl diese wundervollen Tiere streng geschützt sind, drohen ihnen viele Gefahren. 

Der Verein "Luchs Bayern e.V." hat sich den Schutz des Luchses zur Aufgabe gemacht und will auch ausführlich informieren, wie geholfen und gefördert werden kann. Vor allem das Schicksal von "Julchen" hat unser Herz berührt, aber lest selbst:

Bild www.luchs-bayern.de - Die Geschichte von Julchen 

Bitte besucht die Seite von "Luchs Bayern" und erfahrt viele interessante Fakten zu den größten Raubkatzen unserer Region. Jede noch so kleine Spende hilft. Vielen Dank!

Luchs Bayern e.V. - Informationen zum Luchs und zur Arbeit vor Ort (luchs-bayern.de)

 

1376 Aufrufe
« Fressnapf füllt unsere Näpfe » Zurück zur Übersicht « Großer Erfolg der Burgweintiger Nikolaus-Aktion »