Rasse: Pekinesen-Mix    Geburtsdatum: ca. 2015

Geschlecht: männlich   Vom/seit: 3.4.19

Bild Bild Bild Bild Bild

Aktuelles vom 11.9.19: Luis ist wieder da. Sein Fell ist länger geworden und er ist nicht mehr so dünn. An seiner Ängstlichkeit hat sich aber nichts geändert. Mit dieser Problematik und mit der Tatsache, dass Luis noch nicht gelernt hat, stubenrein zu sein, kam seine kurzzeitige Besitzerin nicht zurecht. 

Sensibel wie Luis ist, trägt er schwer an den schlechten Erfahrungen seinen bisherigen Lebens als "Animal-Hording"-Hund. Einer so traumatisierte Seele wieder Frieden und Freude zu schenken, ist eine Aufgabe, die man nicht unterschätzen sollte. Geduldige, erfahrene und vor allem liebevolle Hundefreunde sind nun gefragt, die Luis endlich das schenken, was er so sehr verdient hat: ein schönes Leben.... 

--------------------------------------

Aktuelles vom 24.4.19: ich habe ein Zuhause!!!

Luis ist ein weiteres Mitglied aus dem "Animal-Hording-Rudel". Da Luis sehr ängstlich und vorsichtig ist, wünschen wir uns ein ruhiges Zuhause ohne kleine Kinder, wo Luis ohne Streß ankommen darf. Wo er geduldig und liebevoll aufgenommen wird und er lernen darf, wie schön ein Hundeleben sein kann. 

Verliebt sich so jemand in Lulis?

 

3054 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Labrador-Mix (?)    Geburtsdatum: ca. 2013

Geschlecht: männlich    Vom/seit: 14.3.19

Bild Bild Bild Bild 

Aktuelles vom 4.9.19: ich bin wieder zurück in Regensburg und habe bedanke mich von ganzem Herzen für die tolle Zeit in Straubing. Ich habe dort viel Vertrauen in Euch Menschen gewonnen und einen Glanz in meine Schokoaugen gezaubert bekommen. Vielleicht bin ich bereit, mich in den richtigen Menschen zu verlieben? Jemand, der mir mit viel Geduld, Zeit und Liebe den weiteren Weg in ein glückliches Leben ebnet.

Aktuelles vom 22.8.19: im Rahmen eines Schüleraustauschprogramms bin ich im Austausch für Kim von Regensburg nach Straubing gezogen. Freue mich sehr, was ich dort alles erleben darf....

"Animal Hording" - eine englische Bezeichnung für ein leider auch in Deutschland weit verbreitetes Problem: ein eigentlich tierlieber Mensch "sammelt" Tiere, für deren Wohlergehen er aber nicht ausreichend sorgen kann. 

Auf der Strecke bleibt das Tier. Hank kam zusammen mit drei Leidensgenossen im Herbst 2018 zu uns. Unsere Pfleger, unsere Trainerin und einige Ehrenamtliche haben die letzten Monate mit viel Engagement versucht, den Hunden Vertrauen zu vermitteln. 

Hank ist leider nach wie vor sehr misstrauisch. Er verbellt erstmal alles und jeden und selbst Menschen, die sich schon länger mit ihm beschäftigen, dürfen ihn nicht anfassen. 

Hier braucht es noch eine große Portion Geduld, bis Hank seine Scheu ablegt. 

Wer also ein besonders großes Herz hat, ausreichend Zeit und sich keine Illusionen darüber macht, welche anspruchsvolle Aufgabe mit Hank bei ihm einzieht, soll bitte bei uns vorbei kommen. 

 

 

 

 

1163 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Labrador (Mix?)    Geburtsdatum: ca. 2013

Geschlecht: weiblich   Vom/seit: 14.3.19

 Bild Bild Bild BildBild

Aktuelles vom 1.9.19: Aktuelles vom 1.9.19: Es geht einem das Herz auf, wenn man sieht, welche Lebensfreude Kim und seine Freundin Else mittlerweile ausstrahlen. Mit Liebe, Geduld, Liebe und Zeit und Liebe sind eben einfach Wunder möglich....

Aktuelles vom 26.8.19:

Ich mache totale Fortschritte!! Zusammen mit meiner Freundin Kim gehe ich schon nahezu "normal" neben meiner Bezugsperson Gassi. Die Freude daran steht mir direkt ins Gesicht geschrieben. Alle sind ganz happy, dass ich mich so gut entwickle...

"Animal Hording" - eine englische Bezeichnung für ein leider auch in Deutschland weit verbreitetes Problem: ein eigentlich tierlieber Mensch "sammelt" Tiere, für deren Wohlergehen er aber nicht ausreichend sorgen kann. 

Auf der Strecke bleibt das Tier. Else kam zusammen mit drei Leidensgenossen im Herbst 2018 zu uns. Unsere Pfleger, unsere Trainerin und einige Ehrenamtliche haben die letzten Monate mit viel Engagement versucht, den Hunden Vertrauen zu vermitteln. 

Else ist das alles noch sehr suspekt. Man merkt ihr zwar an, wie neugierig sie wäre - leider kann sie noch nicht aus ihrer Haut raus. Sie zeigt sich immer noch unsicher, obwohl es sie in den Pfoten juckt, auf den angebotenen Kontakt einzugehen.

Mit anderen Hunden versteht sie sich blendend, als Zweithund also sehr gut geeignet. 

Bekommt Else bald Besuch?

1202 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Labrador (Mix?)    Geburtsdatum: ca. 2013

Geschlecht: männlich    Vom/seit:

 

Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Aktuelles vom 1.9.19: Es geht einem das Herz auf, wenn man sieht, welche Lebensfreude Kim und seine Freundin Else mittlerweile ausstrahlen. Mit Liebe, Geduld, Liebe und Zeit und Liebe sind eben einfach Wunder möglich....

Aktuelles vom 26.8.19: Ich mache totale Fortschritte!! Zusammen mit meiner Freundin Else gehe ich schon nahezu "normal" neben meiner Bezugsperson Gassi. Die Freude daran steht mir direkt ins Gesicht geschrieben. Alle sind ganz happy, dass ich mich so gut entwickle...

Aktuelles vom 22.8.19: Ich bin wieder da! Das Schüleraustauschprogramm mit dem Tierheim Straubing war ein voller Erfolg! Wie man unschwer auf dem neuen Foto erkennen kann :-) Hoffentlich geht es so positiv weiter....

Aktuelles vom 1.8.19: Kim ist zusammen mit Grisu ins Tierheim Straubing umgezogen und sucht von dort aus "seinen" Menschen.

"Animal Hording" - eine englische Bezeichnung für ein leider auch in Deutschland weit verbreitetes Problem: ein eigentlich tierlieber Mensch "sammelt" Tiere, für deren Wohlergehen er aber nicht ausreichend sorgen kann. 

Auf der Strecke bleibt das Tier. Kim kam zusammen mit drei Leidensgenossen im Herbst 2018 zu uns. Unsere Pfleger, unsere Trainerin und einige Ehrenamtliche haben die letzten Monate mit viel Engagement versucht, den Hunden Vertrauen zu vermitteln. 

Kim zeigt sich als sehr neugieriger Kerl, der trotz aller Vorsicht neue Eindrücke sammeln will. Von ihm vertrauten Personen lässt er sich sogar schon anfassen. Auch Kim ist sehr verträglich und ggf. auch als Zweithund glücklich. 

Wer also ein besonders großes Herz hat, ausreichend Zeit und sich keine Illusionen darüber macht, welche anspruchsvolle Aufgabe mit Kim bei ihm einzieht, ist bei uns herzlichst willkommen. 

Kim zeigt Ihnen seine Willkommensfreude dann persönlich. 

 

1094 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Schäfer-Husky-Mix    Geburtsdatum: 2011

Geschlecht: männlich, kastriert   Vom/seit: 29.7.19

Bild Bild Bild Bild Bild

Oh je - jetzt hat es mich doch erwischt und ich bin ein Tierheimhund geworden. Lange hat mein Frauchen versucht, dass sie mich irgendwie doch behalten kann, aber mein Heulen und Jaulen in der Wohnung hat uns ziemlich Ärger bereitet. 

Dabei jaule ich natürlich nicht grundlos, sondern nur wenn ich mich alleine, einsam und verlassen fühle. Daher ist es etwas schwierig, mich allein zu Hause zu lassen. Auch mich alleine im Garten zu "parken" ist keine gute Idee, da ich dank meiner sportlichen Konstitution auch mal über den Zaun springe. 

Zu Euch Menschen, auch zu den kleineren Varianten von Euch (=Kinder), verhalte ich mich freundlich und lieb. Andere Hunde dagegen muss ich nicht unbedingt haben. Von den Schäferhund-Genen in mir habe ich die Intelligenz und die Lernwilligkeit geerbt, von meinen Husky-Vorfahren leider den Jagdtrieb. 

So - das wäre die Kurzfassung meiner guten und (noch) nicht so guten Eigenschaften. Viel besser kann ich das aber alles zeigen, wenn Sie mich zu einer Kennenlern-Runde besuchen kommen. Das ist doch bald, oder?

 

648 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: King-Charles (-Mix?)    Geburtsdatum: ca. 2011

Geschlecht: weiblich   Vom/seit: 11.7.19

Bild Jill Bild Kelly Bild Bild Bild Bild

 Aktuelles vom 2.10.19: Kelly hat ein Zuhause gefunden

Toll! Alles ist toll! Ihr Menschen, andere Hunde, Katzen, Kinder, Futter, die Sonne, eine Wiese, ein Schmetterling, das Leben, einfach alles toll!!

Uns Charmebolzen kann einfach NICHTS die gute Laune verderben. Selbst als unser Herrchen krank wurde und sich nicht mehr um uns kümmern konnte, nahmen wir es gelassen. Schließlich werden wir hier im Tierheim gekrault und geknuddelt, was nur möglich ist.

Sogar das Spazieren gehen lernen wir hier - das kannten wir bis jetzt offenbar nicht so wirklich. Was sich leider auch an unserer leicht "plüschigen" Figur zeigt. Aber mit bewusster Ernährung und ausreichend Bewegung werden wir bald eine knackige Sommerfigur haben!

Der große Kundendienst beim Tierarzt ist auch bereits absolviert und außer einem (wohl rassetypischen) Herzfehler, der mit Tabletten gut zu behandeln ist, sind wir fit. Diese Tabletten kosten übrigens auch gar nicht viel. Lediglich EUR 10,- monatlich sind dafür einzuplanen. So warten wir voller Freude auf Besucher, die uns (einzeln oder gemeinsam) in ihr Herz und Zuhause nehmen. Denn Gute-Laune-Überbringer kann man doch immer brauchen, oder?

796 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Mischling    Geburtsdatum: 15.6.15

Geschlecht: männlich   Vom/seit: 6.9.18

Bild Bild 

Aktuelles vom 10.7.19:

Balu ist ins Tierheim Viernheim umgezogen. Tierfreunden ist dieser Ort bestimmt bekannt, hat doch die Hundefachfrau Perdita Lübbe dort ihre phantastische Aktion "Start ins neue Leben" dort initiiert. Dort wird nun ALLES versucht, um Balu zu helfen. Wir halten Euch auf dem Laufenden...

Aktuelles vom 9.3.19: Balu ist eins der größten Sorgenkinder, die wir je hatten :-(

Nachdem seine Pflegemama einfach nicht mehr konnte, ist er nun wieder bei uns. Was sie in den letzten Monaten für ihn getan und erreicht hat, kann man mit Worten gar nicht genug würdigen!!! Trotzdem war auch sie nun mit ihrem Latein (und ihren Nerven) am Ende. 

Hier ein paar ihrer Erfahrungen:

 Problemverhalten:

- Trennungsangst (Türe/Fenster zerstören, extremes speicheln), mit Training schafft man, dass er mehrere Stunden mit andere Hunde alleine bleiben kann, bis zu irgendeine Änderung und dann kann man wieder von vorne anfangen

- angespanntes, gehemmtes Verhalten, sehr wachsam, fühlt sich sehr schnell bedroht und beißt dann gleich (fremde Menschen oder Hunde)

- Anblick von fremde Hunde führt zu aggressives Verhalten, geht man aber mit dem anderen Hund spazieren, freundet er sich mit denen an. Einzige Ausnahme bisher: mit unkastrierte Rüden klappt es gar nicht

- größeres Problem mit fremde Männer wie mit Frauen, aber rennende, schreiende Kinder sind oft beunruhigend, so wie schnelle, unerwartete Bewegungen (z.B. Jogger die plötzlich Armübungen machen; bei Fuß an fremde Menschen vorbeilaufen ist kein Problem)

- bestimmte Geräusche können zu Panikstarre führen (z.Bsp. Feuerwerke, Rauchmelder-piepsen) 

Positives:

- in bekannte/sicherer Umgebung spielt er total gern mit andere Hunde

- wenn man alleine oder mit einen souveränen Hund spazieren geht, kann man seine Reaktion auf Fremde Hunde gut kontrollieren (solange der andere Hund nicht ohne leine auf ihn zuläuft)

Wir wissen nicht, ob es da draußen Jemanden gibt, der diesem Kerl gerecht werden kann. Wir suchen mittlerweile Deutschlandweit nach dieser Nadel im Heuhaufen. Drücken wir alle die Daumen, dass es eine Lösung für Balu gibt....

 

5001 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Mischling    Geburtsdatum: a. Ende 2014

Geschlecht: männlich, kastriert   Vom/seit: 26.5.19

Bild Bild Bild

Aktuelles vom 19.11.19: Fabelhafte Neuigkeiten!!! Hunter hat seine Menschen gefunden. Bis alles für ihn bereitet ist (u. a. wird ihm zuliebe ein Umzug absolviert), dauert es zwar noch bis Ende Dezember, aber Hunter wartet geduldig auf sein Glück.

Aktuelles vom 16.8.19: Das tägliche Fitnessprogramm im Tierheim zeigt Wirkung: ich haben mein Gewicht auf ca. 40 kg reduziert. Wer trainiert mit mir die nächsten Jahre weiter?

Guten Tag, "Hunter" ist mein Name. Die deutsche Übersetzung "Jäger" ist zwar nicht 100%-ig richtig, weil ich nicht berufsmäßig als Jäger unterwegs bin. Ich fühle mich eher so zum Hobby-Jäger berufen, was allerdings Euch Menschen (und auch einigen Rehen und Hasen) eher nicht Recht war.

Daher ist es für alle Beteiligten besser, wenn ich bei den Spaziergängen an der Leine bleibe. Da an meiner Seite der Leine gute 50kg Power für Schwung beim Gassigehen sorgen, wünsche ich mir für das andere Ende der Leine so lange einen STARKEN Partner, bis ich (gerne mit Hilfe einer Hundeschule) gelernt habe, manierlich neben meinem Menschen zu gehen.

Abgegeben wurde ich, weil keine Zeit für mich war. Dabei brauche ich viel Beschäftigung und eben noch Feinschliff in der Erziehung. Daher freue ich mich sehr über Besuch von standfesten, erfahrenen und souveränen Interessenten, die auch zeitlich genug Ressourcen übrig haben.

Sind das vielleicht SIE?

 

957 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Akita Inu    Geburtsdatum: 2016

Geschlecht: männlich kastriert   Vom/seit: 22.1.18

Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Aktuelles vom 28.9.18:

Thyson hat Ende September an einem "Mantrailing"-Training teilgenommen und er hat sich als talentierter und eifriger Schüler erwiesen

Seine Patin Da Vesna Nika, eine Mantrailerin der Suchhundefreunde Altmühltal e.V. hat ihm dies ermöglicht und sie weiß viel Positives von ihm zu berichten.

Thyson entscheide selbst, wen er sympathisch findet und wen nicht. Wenn man ihn nicht bedrängt sondern ihm die Gelegenheit gibt, selbst auf einen zuzugehen, kann es sein, dass man einen Akita am Bein kleben hat, welcher sich regelrecht durchmassieren und knuddeln lässt ohne Scheu und voller Wonne.

Nach dem Training erlebte sie einen sehr entspannten, zufriedenen und geradezu in sich ruhenden jungen Akita-Rüden, der die Unaufgeregtheit der kleinen Gruppe genoss.

Mantrailing und Thyson ist sicherlich eine Kombination die sehr gut miteinander harmonieren kann, die ihm die geistige Auslastung gibt nach welcher er sich sehnt, wenn die richtigen Menschen mit von der Partie sind!

Thyson wartet im Tierheim Regensburg auf den
oder die Menschen, die ihn nehmen wie er ist, mit ihm gemeinsam neu anfangen und gerne auch im Mantrailing mit ihm zusammen eine neue Ebene des Vertrauens aufbauen wollen.

Wenn Thyson seinen Menschen gefunden hat und Mantrailing in die gemeinsame Lebensplanung passt, wird vom Verein Suchhundefreunde Altmühltal e.V  ein Jahr kostenlose Mitgliedschaft und Training angeboten.

-------------------------------------------------------------------------------

Aktuelles vom 22.1.18

Leider ist Thyson wieder zurück gekommen. Wenn ein großer, kräftiger und selbstbewusster Rüde versucht, seine Stellung im Menschenrudel zu finden, ist es keine leichte Aufgabe, hier richtig zu reagieren. 

Daher suchen wir für ihn wirklich nur einen einzigen Menschen, der mit ihm ein "Zweier-Rudel" bildet. Entsprechende Hundeerfahrung ist selbstverständlich Grundvoraussetzung, damit Thyson beim nächsten Auszug aus dem Tierheim auch wirklich für immer glücklich wird. Ein Haus mit Garten, wo er auch mal Ball spielen und rumtoben kann, ist außerdem wichtig.

Uns ist klar, dass das ganz schön viele Anforderungen sind. Aber der schöne Kerl ist es wert....wirklich!

------------------------------------------------------------------------------------- 

THYSON DER VERSPIELTE AKITA MIT AUSGEPRÄGTEM CHARAKTER

Thyson ist ein typischer Akita Inu der im Tierheim völlig unterfordert ist. Er möchte gefordert werden, Aufgaben bekommen die ihm sinnvoll erscheinen, einen Sinn hinter dem sehen, was er tun soll. Die Grundkommandos kennt er und wenn Thyson einen Ball sieht, dann spielt er auf sehr entzückende Art alleine damit. Er ist sehr selbstbewusst und zeigt einem was er möchte, aber vor allem auch, was er nicht möchte. 
Für Thyson suchen wir dringend Menschen die ihm selbstsicher und konsequent begegnen, die ihm seine Grenzen so vermitteln, dass es auch ein Akita versteht. Bei ihm wäre es sicher von Vorteil, wenn man bereits Akita Erfahrung besitzt. Mit Thyson sollte man nicht diskutieren sondern ihm nachhaltig zeigen was man von ihm möchte, und das auch souverän, ohne Druck, durchsetzen. Mit Ruhe und Geduld kommt man bei ihm am weitesten. 
Wer schenkt Thyson ein Zuhause und lässt ihn endlich ankommen?
 
Schulterhöhe ca. 60 cm
 
8131 Aufrufe • Kategorien: Hunde
« Zur Seite 1 2/2