Rasse: Doggen-Mix    Geburtsdatum: 14.9.17

Geschlecht: männlich, kastriert   Vom/seit: 16.10.19

Bild Bild Bild

Na dann schaue ich mal, was mir hier im Tierheim geboten wird. Abwechslung in Sachen Aufenthaltsort bin ich ja (leider) gewöhnt. Trotz meines jungen Alters hatte ich nämlich schon sage und schreibe drei (!) Vorbesitzer.

Diese Zurückweisungen haben meine sensible Doggen-Seele nicht unbeschadet gelassen, was mich in Kombination mit meinem Temperament und meiner Körperkraft nicht gerade zu einem Hund für Jedermann macht....

Daher wollen die Tierheimmenschen bei der Suche nach einem neuen Zuhause für mich ganz besonders schauen, ob alles passt:

- Hundeerfahrung (gerne viel davon)
- Haus mit Garten (zum dösen, rumtraben, aufpassen)
- Muskeln und Standfestigkeit (was ich halt auch so hab)
- Humor (der schadet irgendwie nie)
- keine kleinen Kinder (die fallen so leicht um, wenn ich nicht aufpasse)

Denn mein nächster Mensch sollte bitte jetzt wirklich für IMMER sein. Verträglich mit anderen Hunden bin ich übrigens schon, was man weiß. Vor allem hübsche Hündinnen finde ich toll. Dafür sollte mein Jagdtrieb, den ich draußen zeige, in die richtigen Bahnen gelenkt werden. Bis dahin ist Gassi-gehen nämlich ganz schön anstrengend (für beide Seiten der Leine). 

Ob ich bald Besuch bekomme?

 

1472 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Mops    Geburtsdatum: ca. 2010 (Emily) und ca. 2012 (Rosa)

Geschlecht: weiblich   Vom/seit: 17.1.20

Bild Bild Bild (Tante Erna)
Bild Bild (Rosa) Bild Bild (Emily)

Aktuelles vom 28.1.20: alle haben eine schöne Pflegestelle gefunden

Diese drei absolut liebenswerten und entzückenden Mädels haben leider ein unschönes Schicksal hinter sich. Sie kamen aus einem befreundeten Tierheim zu uns, nachdem sie beschlagnahmt wurden. 

Bis zur endgültigen Klärung der Eigentumsrechte, dürfen sie zwar leider nicht vermittelt werden. Jedoch wären sie auf einem liebevollen Pflegeplatz sehr gut aufgehoben. Sie haben noch ein paar medizinische Baustellen, wie Zähne richten, Ohren und Augen auf Vordermann bringen ect. Dies ist jedoch aus rechtlicher Sicht erst erlaubt, wenn die Süßen auf uns überschrieben sind. 

Sie haben beide alle Vorteile der Rasse (anhänglich, freundlich und witzig), jedoch gerade im Schlaf auf den lauten Nachteil des Schnarchens. 

Wen das nicht abhält, bitte gleich bei uns melden :-)

 

140 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Herdenschutzhund (Mix?)    Geburtsdatum: Juni 2014

Geschlecht: männlich, kastriert   Vom/seit: 10.12.19

Bild Bild Bild Bild

Aktuelles vom 18.2.20: Mit neuen Bildern sieht mein Internet-Auftritt doch gleich schicker aus, oder? Trotzdem gilt es, sich nicht von meinem guten Aussehen (*räusper) täuschen zu lassen. Hinter dieser attraktiven Fassade steckt die komplette Sonderausstattung, die wir Herdenschutzhunde im Gepäck haben. Mehr gerne, wenn Sie mich besuchen kommen. 

Aktuelles vom 20.12.19: So da la - nach ein paar Eingewöhnungstagen hier im Tierheim, habe ich mich dazu entschlossen, so schön langsam mein "Alltags-Verhalten" zu zeigen.

Ich habe einen (hübschen aber großen) Dickschädel, habe einen ausgeprägten Jagdtrieb und setze meine reichlich vorhandene Intelligenz in Verbindung mit meiner Körperkraft bevorzugt dazu ein, meinen Willen durchzusetzen....

Damit wird der Kreis meiner zukünftigen Menschen wohl etwas kleiner? Jedenfalls muss Hundeerfahrung vorliegen und es sollten dort keine Kinder unter 12/14 Jahren sein. Meinen Dickschädel gilt es mit Raffinesse, Humor und Geduld zu behandeln. Außerdem sollte mein neuer Besitzer viel Zeit für mich haben, denn bis ich vom "Rumänien-Straßen-Modus" auf "Mitteleuropäischer-Familienhund-Modus" umgeschaltet hab, wird Mühe kosten.

ABER: ich bin es wert.....wirklich!

--------------------------------------------------------- 

"Buna ziua, sunt Rocky" - das ist rumänisch und heißt "Hallo, ich bin Rocky". 

Ok, zugegeben - das war jetzt etwas angeberisch von mir, weil ich die Menschensprache gar nicht kann. Weder in rumänisch, noch in deutsch. Aber es ist eine schöne Einleitung in meine Vorgeschichte:

Ich wurde von Tierschützern aus meinem Heimatland Rumänien nach Deutschland geholt. Was in den letzten Jahren vermehrt vorkommt. So wurden viele Hundeleben gerettet. Leider ist nicht für jedes gerettete Tier auch ein Platz sichergestellt, wo es nach der Einreise bleiben darf. Wo es ankommen darf. Wo es sich an die doch recht unterschiedlichen Lebensumstände gewöhnen darf. Wo es tierärztlich versorgt und liebevoll umsorgt wird, um an Leib und Seele zu gesunden. 

Auch bei mir hat das nicht ganz so optimal geklappt. Ich wurde zwar nach Deutschland geholt, jedoch ohne Zuhause. Ich wurde viel rumgereicht, bis sich schließlich eine Pflegestelle meiner erbarmt hat. Dort waren allerdings bereits mehrere andere "Gerettete", was mit mir nicht klappte. Andere Hunde sind nicht so sehr mein Ding.

Also wurde meine nächste Station das Tierheim Regensburg. Um meiner Geschichte nun ein 100%-iges Happy End zu geben, wünsche ich mir, dass mein Auszug hier der allerallerletzte meines Lebens ist. Dass ich in eine Familie komme, wo ich für IMMER bleiben darf. Nur wie gesagt, keine anderen Hunde.

Wo darf ich ankommen? 

503 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Mischling    Geburtsdatum: 9.7.19

Geschlecht: männlich   Vom/seit: 28.11.19

Bild Bild Bild Bild

Aktuelles von 14.2.20: ich habe eine neue Chance bekommen. Bitte alle Daumen & Pfoten drücken, dass es diesmal mein "für-immer-Platz" ist.

Aktuelles vom 13.1.20: Tja - da bin ich wieder - leider.

Wieder mal wart ihr Menschen mit dem überfordert, was ich an genetischen Anlagen (evtl. Cattledog?) und "Päckchen" aus meinem (kurzen aber heftigen) Vorleben mitbringe. Auch wenn die Mitarbeiterinnen des Tierheim genau kommunizieren, wie mein zukünftiges Zuhause aussehen soll, hat es nicht geklappt. 

Für mich ist das ein weiterer Rückschlag und daher MUSS mein nächstes Zuhause für IMMER sein!!!!!!! Also nochmal ganz deutlich: ich bin eine abwechslungsreiche Herausforderung für mein Frauchen/Herrchen. Ich rate dringend zu einer fachlichen Unterstützung durch eine Hundeschule. Vor allem brauche ich aber liebevolle Konsequenz, damit ich endlich einen Plan bekomme, was eigentlich von mir verlangt wird? Denn auch ich werde lieber gelobt, als geschimpft....

Aktuelles vom 16.12.19: ich habe wieder ein Zuhause

Was soll denn bitteschön ein "Roh-Diamant" sein?? Ich als Mann (na ja, junger Mann) hab´s ja nicht so mit Schmuck und Edelsteinen. Auf jeden Fall werde ich von den Tierpflegerinnen hier drin als sowas bezeichnet. Denke mal, dass ist als großes Lob gemeint, für etwas ganz ganz Wertvolles!!!!!!

Es tut mir jedenfalls sehr gut, dass so positiv über mich geredet wird. Denn ehrlich gesagt ist es mit meinem Selbstwertgefühl nicht sooo weit her. Liegt eventuell an meiner harten Kindheit. Viel zu früh wurde ich im zarten Alter von drei Wochen von meiner Mama getrennt. Dann waren die nächsten Wochen in meinem neuen Zuhause nicht so schön. Ich wurde viel herum gereicht, was mich natürlich noch mehr verwirrte.

Dann nahmen sich total knuffige Leute meiner an. In ihrem Heim wuselte es nur so von anderen Hunden, die ich als willkommene Spielgefährten sah und denen in meinem jugendlichen Tatendrang ordentlich Gas gab. Das kam nicht immer gut an. Da ich mangels Erziehung und Auslastung die meiste Zeit meinen Flausen nachgab und es ziemlich bunt trieb, wurde ich letztendlich im Tierheim abgegeben.

Dort erkannte man meine Intelligenz und mein liebes Wesen und sucht nun die passenden Rudelmitglieder für mich. Die sollten viel Zeit für mich haben (kann noch nicht alleine bleiben) und mir eine Struktur geben, die mich erdet. Mich zügig bei einer Hundeschule anmelden und mich endlich in Eurer Menschenwelt ankommen lassen. Für immer...

792 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Husky-Schäfer-Mix    Geburtsdatum: 1.8.18

Geschlecht: männlich   Vom/seit: 14.3.19

Bild Bild Bild Bild

Aktuelles vom 5.7.19: Tja - da bin ich wieder - leider :-(

Hab mich sooo sehr darüber gefreut, wieder einen Menschen ganz für mich zu haben, dass ich den zähnefletschend verteidigt habe. Dass mein neues Frauchen allerdings gar nicht bedroht wurde, habe ich wohl irgendwie falsch verstanden.....tut mir leid, dass ich da so übermotiviert reagiert habe.

Das heißt aber nicht, dass ich ein böser Hund bin! Ich brauche aber beim 2. Versuch auf jeden Fall einen souveränen Rudelführer, der mir die Verantwortung nicht überlässt, mich um alles und jeden kümmern zu können. Kommt bitte so jemand bei mir vorbei?

Aktuelles vom 28.6.19: ich habe wieder ein Zuhause

Ja nicht schlecht hier in diesem Auslauf. Aber auf Dauer dann doch recht langweilig. Überhaupt kann ich Langeweile überhaupt nicht leiden! Als aktiver, junger, intelligenter und sportlicher Typ hätte ich dann bitte schon gern ein mehrstündiges Animationsprogramm. 

In meiner vorherigen Familie konnte man mir das nicht bieten, weswegen ich mir andere Beschäftigungsmöglichkeiten suchte. Mit diesen wiederum waren die Menschen nicht einverstanden....

Daher suche ich jetzt einen neuen Platz, an dem man mit mir nicht so überfordert ist. Der Fairnesshalber sei erwähnt, dass ich Türen öffnen kann und auch sonst ein pfiffiges Kerlchen bin. Da ich gerade gegenüber Schwächeren (z. B. Kindern) gerne mal den Starken markiere, wäre ein Zuhause ohne Kinder besser. Überhaupt werde ich nicht gerade als "Anfängerhund" bezeichnet, Hundeerfahrung könnte doch hilfreich sein. 

Verliebt sich trotzdem jemand in mich?

2456 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Pekinesen-Mix    Geburtsdatum: ca. 2015

Geschlecht: männlich   Vom/seit: 3.4.19

Bild Bild Bild Bild Bild

Aktuelles vom 5.2.20: Wir werden Luis nicht mehr vermitteln. Er hat einfach zu viele körperliche Probleme. Er darf aber bis an sein Lebensende bei seinem Pflegefrauchen bleiben. Wer Luis finanziell mit einer Patenschaft unterstützen will, darf sich bitte gerne im Tierheim melden. DANKE!
Aktuelles vom 8.1.20: Wegen gesundheitlicher Probleme, die wir erst noch tierärztlich abklären müssen, kann Luis im Moment leider nicht vermittelt werden. Wir halten Euch auf dem Laufenden....

Aktuelles vom 9.12.19: Wir haben eine liebe Pflegestelle gefunden, die sich um Luis kümmert, bis wir ein "für-immer-Zuhause" für ihn gefunden haben. Dort lebt er übrigens mit anderen Hunden und Katzen zusammen, was total harmonisch abläuft. Nur bei Menschen ist er nach wie vor schüchtern, weswegen man ihm Zeit geben muss und Geduld haben sollte. 

Aktuelles vom 11.9.19: Luis ist wieder da. Sein Fell ist länger geworden und er ist nicht mehr so dünn. An seiner Ängstlichkeit hat sich aber nichts geändert. Mit dieser Problematik und mit der Tatsache, dass Luis noch nicht gelernt hat, stubenrein zu sein, kam seine kurzzeitige Besitzerin nicht zurecht. 

Sensibel wie Luis ist, trägt er schwer an den schlechten Erfahrungen seinen bisherigen Lebens als "Animal-Hording"-Hund. Einer so traumatisierte Seele wieder Frieden und Freude zu schenken, ist eine Aufgabe, die man nicht unterschätzen sollte. Geduldige, erfahrene und vor allem liebevolle Hundefreunde sind nun gefragt, die Luis endlich das schenken, was er so sehr verdient hat: ein schönes Leben.... 

--------------------------------------

Aktuelles vom 24.4.19: ich habe ein Zuhause!!!

Luis ist ein weiteres Mitglied aus dem "Animal-Hording-Rudel". Da Luis sehr ängstlich und vorsichtig ist, wünschen wir uns ein ruhiges Zuhause ohne kleine Kinder, wo Luis ohne Streß ankommen darf. Wo er geduldig und liebevoll aufgenommen wird und er lernen darf, wie schön ein Hundeleben sein kann. 

Verliebt sich so jemand in Luis?

 

5014 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Labrador-Mix (?)    Geburtsdatum: ca. 2013

Geschlecht: männlich    Vom/seit: 14.3.19

Bild Bild Bild Bild 

Aktuelles vom 3.2.20: Tja Freunde - wenn man(n) Selbstvertrauen gewinnt, macht das den Umgang mit anderen nicht immer leichter. Ich habe in letzter Zeit jedenfalls gelernt zu sagen, was mir nicht gefällt! Ich weiche nicht mehr ängstlich zurück, sondern zeige klar, wo der Labi die Locken hat...
Da ich das nicht nur gegenüber Euch Menschen zeige, sondern auch im Sozialverhalten mit anderen Hunden, wäre wohl ein Einzelplatz bestimmt geeigneter für mich. Aber noch wichtiger als ein Solo-Zuhause ist Jemand, der mit Erfahrung, Sachkenntnis, Liebe und Geduld mit mir umgehen kann. Gibt es da draußen so einen Jemand für mich?

Aktuelles vom 4.9.19: ich bin wieder zurück in Regensburg und habe bedanke mich von ganzem Herzen für die tolle Zeit in Straubing. Ich habe dort viel Vertrauen in Euch Menschen gewonnen und einen Glanz in meine Schokoaugen gezaubert bekommen. Vielleicht bin ich bereit, mich in den richtigen Menschen zu verlieben? Jemand, der mir mit viel Geduld, Zeit und Liebe den weiteren Weg in ein glückliches Leben ebnet.

Aktuelles vom 22.8.19: im Rahmen eines Schüleraustauschprogramms bin ich im Austausch für Kim von Regensburg nach Straubing gezogen. Freue mich sehr, was ich dort alles erleben darf....

"Animal Hording" - eine englische Bezeichnung für ein leider auch in Deutschland weit verbreitetes Problem: ein eigentlich tierlieber Mensch "sammelt" Tiere, für deren Wohlergehen er aber nicht ausreichend sorgen kann. 

Auf der Strecke bleibt das Tier. Hank kam zusammen mit drei Leidensgenossen im Herbst 2018 zu uns. Unsere Pfleger, unsere Trainerin und einige Ehrenamtliche haben die letzten Monate mit viel Engagement versucht, den Hunden Vertrauen zu vermitteln. 

Hank ist leider nach wie vor sehr misstrauisch. Er verbellt erstmal alles und jeden und selbst Menschen, die sich schon länger mit ihm beschäftigen, dürfen ihn nicht anfassen. 

Hier braucht es noch eine große Portion Geduld, bis Hank seine Scheu ablegt. 

Wer also ein besonders großes Herz hat, ausreichend Zeit und sich keine Illusionen darüber macht, welche anspruchsvolle Aufgabe mit Hank bei ihm einzieht, soll bitte bei uns vorbei kommen. 

 

 

 

 

1849 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Labrador (Mix?)    Geburtsdatum: ca. 2013

Geschlecht: weiblich   Vom/seit: 14.3.19

 Bild Bild Bild BildBild

Aktuelles vom 1.9.19: Aktuelles vom 1.9.19: Es geht einem das Herz auf, wenn man sieht, welche Lebensfreude Kim und seine Freundin Else mittlerweile ausstrahlen. Mit Liebe, Geduld, Liebe und Zeit und Liebe sind eben einfach Wunder möglich....

Aktuelles vom 26.8.19:

Ich mache totale Fortschritte!! Zusammen mit meiner Freundin Kim gehe ich schon nahezu "normal" neben meiner Bezugsperson Gassi. Die Freude daran steht mir direkt ins Gesicht geschrieben. Alle sind ganz happy, dass ich mich so gut entwickle...

"Animal Hording" - eine englische Bezeichnung für ein leider auch in Deutschland weit verbreitetes Problem: ein eigentlich tierlieber Mensch "sammelt" Tiere, für deren Wohlergehen er aber nicht ausreichend sorgen kann. 

Auf der Strecke bleibt das Tier. Else kam zusammen mit drei Leidensgenossen im Herbst 2018 zu uns. Unsere Pfleger, unsere Trainerin und einige Ehrenamtliche haben die letzten Monate mit viel Engagement versucht, den Hunden Vertrauen zu vermitteln. 

Else ist das alles noch sehr suspekt. Man merkt ihr zwar an, wie neugierig sie wäre - leider kann sie noch nicht aus ihrer Haut raus. Sie zeigt sich immer noch unsicher, obwohl es sie in den Pfoten juckt, auf den angebotenen Kontakt einzugehen.

Mit anderen Hunden versteht sie sich blendend, als Zweithund also sehr gut geeignet. 

Bekommt Else bald Besuch?

1900 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Labrador (Mix?)    Geburtsdatum: ca. 2013

Geschlecht: männlich    Vom/seit:

 

Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Aktuelles vom 1.9.19: Es geht einem das Herz auf, wenn man sieht, welche Lebensfreude Kim und seine Freundin Else mittlerweile ausstrahlen. Mit Liebe, Geduld, Liebe und Zeit und Liebe sind eben einfach Wunder möglich....

Aktuelles vom 26.8.19: Ich mache totale Fortschritte!! Zusammen mit meiner Freundin Else gehe ich schon nahezu "normal" neben meiner Bezugsperson Gassi. Die Freude daran steht mir direkt ins Gesicht geschrieben. Alle sind ganz happy, dass ich mich so gut entwickle...

Aktuelles vom 22.8.19: Ich bin wieder da! Das Schüleraustauschprogramm mit dem Tierheim Straubing war ein voller Erfolg! Wie man unschwer auf dem neuen Foto erkennen kann :-) Hoffentlich geht es so positiv weiter....

Aktuelles vom 1.8.19: Kim ist zusammen mit Grisu ins Tierheim Straubing umgezogen und sucht von dort aus "seinen" Menschen.

"Animal Hording" - eine englische Bezeichnung für ein leider auch in Deutschland weit verbreitetes Problem: ein eigentlich tierlieber Mensch "sammelt" Tiere, für deren Wohlergehen er aber nicht ausreichend sorgen kann. 

Auf der Strecke bleibt das Tier. Kim kam zusammen mit drei Leidensgenossen im Herbst 2018 zu uns. Unsere Pfleger, unsere Trainerin und einige Ehrenamtliche haben die letzten Monate mit viel Engagement versucht, den Hunden Vertrauen zu vermitteln. 

Kim zeigt sich als sehr neugieriger Kerl, der trotz aller Vorsicht neue Eindrücke sammeln will. Von ihm vertrauten Personen lässt er sich sogar schon anfassen. Auch Kim ist sehr verträglich und ggf. auch als Zweithund glücklich. 

Wer also ein besonders großes Herz hat, ausreichend Zeit und sich keine Illusionen darüber macht, welche anspruchsvolle Aufgabe mit Kim bei ihm einzieht, ist bei uns herzlichst willkommen. 

Kim zeigt Ihnen seine Willkommensfreude dann persönlich. 

 

1689 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Mischling    Geburtsdatum: 15.6.15

Geschlecht: männlich   Vom/seit: 6.9.18

Bild Bild 

Aktuelles vom 10.7.19:

Balu ist ins Tierheim Viernheim umgezogen. Tierfreunden ist dieser Ort bestimmt bekannt, hat doch die Hundefachfrau Perdita Lübbe dort ihre phantastische Aktion "Start ins neue Leben" dort initiiert. Dort wird nun ALLES versucht, um Balu zu helfen. Wir halten Euch auf dem Laufenden...

Aktuelles vom 9.3.19: Balu ist eins der größten Sorgenkinder, die wir je hatten :-(

Nachdem seine Pflegemama einfach nicht mehr konnte, ist er nun wieder bei uns. Was sie in den letzten Monaten für ihn getan und erreicht hat, kann man mit Worten gar nicht genug würdigen!!! Trotzdem war auch sie nun mit ihrem Latein (und ihren Nerven) am Ende. 

Hier ein paar ihrer Erfahrungen:

 Problemverhalten:

- Trennungsangst (Türe/Fenster zerstören, extremes speicheln), mit Training schafft man, dass er mehrere Stunden mit andere Hunde alleine bleiben kann, bis zu irgendeine Änderung und dann kann man wieder von vorne anfangen

- angespanntes, gehemmtes Verhalten, sehr wachsam, fühlt sich sehr schnell bedroht und beißt dann gleich (fremde Menschen oder Hunde)

- Anblick von fremde Hunde führt zu aggressives Verhalten, geht man aber mit dem anderen Hund spazieren, freundet er sich mit denen an. Einzige Ausnahme bisher: mit unkastrierte Rüden klappt es gar nicht

- größeres Problem mit fremde Männer wie mit Frauen, aber rennende, schreiende Kinder sind oft beunruhigend, so wie schnelle, unerwartete Bewegungen (z.B. Jogger die plötzlich Armübungen machen; bei Fuß an fremde Menschen vorbeilaufen ist kein Problem)

- bestimmte Geräusche können zu Panikstarre führen (z.Bsp. Feuerwerke, Rauchmelder-piepsen) 

Positives:

- in bekannte/sicherer Umgebung spielt er total gern mit andere Hunde

- wenn man alleine oder mit einen souveränen Hund spazieren geht, kann man seine Reaktion auf Fremde Hunde gut kontrollieren (solange der andere Hund nicht ohne leine auf ihn zuläuft)

Wir wissen nicht, ob es da draußen Jemanden gibt, der diesem Kerl gerecht werden kann. Wir suchen mittlerweile Deutschlandweit nach dieser Nadel im Heuhaufen. Drücken wir alle die Daumen, dass es eine Lösung für Balu gibt....

 

6176 Aufrufe • Kategorien: Hunde
« Zur Seite 1 2/2