Rasse: Parson Russel Terrier    Geburtsdatum: 2010

Geschlecht: männlich   Vom/seit: 7.12.18

Bild Bild Bild Bild

Dickschädel? Wie meinen die das? Ich finde mein Kopf ist genauso in Topform, wie der Rest meines drahtigen Körpers...

Da muss ich in dem Gespräch meiner Ex-Menschen und den Tierheimleuten wohl was falsch verstanden haben. Ich wurde hierher gebracht, weil ich mit dem kleinsten Rudelmitglied (=Kind, Anm. d. Red.) nicht sooo gut zurecht kam. Ich meinte, dessen Verhalten korrigieren zu müssen. Da mein Ex-Frauchen jetzt bald das 2. Kind bekommt, musste ich gehen. 

Was aber nicht heißt, dass ich keine Kinder mag! Da ich gerne spiele und gerne da bin, wo etwas los ist, passe ich eigentlich schon gut in eine Familie, evtl. mit schon etwas größeren Kids. Und mir muss klar gemacht werden, was meine Rolle im Rudel ist.

Lernen wir uns bald kennen?

 

8 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Mischling (evtl. Hovawart?)    Geburtsdatum: August 2017

Geschlecht: männlich   Vom/seit: 7.12.18

Bild Bild Bild

AUS DER BAAAAAAHN!!!!!! Hier komme ich! Ich bin "Samy" und ich bin ein so extrem lieber, freundlicher und witziger Kerl, dass mich alle Pflegerinnen hier gleich ins Herz geschlossen haben.

Warum ich dann im Tierheim gelandet bin, obwohl ich so toll bin? Tja, weil ich leider trotz meines jugendlichen Alters schon 2 x in ungeeigneten Menschen Rudeln gelandet bin.

Platz 1 war eine Familie mit 4 kleinen Kindern. Da war es witzig, es war immer was los. Nur um sich um einen jungen, energiegeladenen Rüden ausreichend zu kümmern, war verständlicherweise keine Zeit mehr übrig.

Platz 2 waren dann echt sehr nette Leute. Aber auch die waren überrascht, was sich ein unterforderter Hund mit schon ziemlich viel Grips im Kopf, alles einfallen lassen kann. Kurz: ich hab´s verbockt und die Speisekammer leergefuttert :-(

Womit wir bei meinem Wohnort Nr. 3 wären, dem Tierheim. Hier bleibe ich jetzt, bis sich der richtige Mensch für mich meldet. Jemand, der nicht nur mehrmals am Tag mit mir spazieren geht, sondern auch meinen Intellekt fordert. Zusammen finden wir da bestimmt etwas, das beiden Seiten Spaß macht. Ob Agility, Suchspiele, Rettungshundearbeit ect. ect. Hauptsache ich habe etwas zu tun. Denn faul rumliegen ist öööööde…..

8 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Mischlinge (werden ca. kniehoch)    Geburtsdatum: August 2018

Geschlecht: männlich   Vom/seit: 6.12.18

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Diese knuffigen Racker sind das Produkt der Liebe. Ihre Eltern haben sich (mit kräftiger Unterstützung der jeweils beteiligten Hormone) unsterblich (für ein paar Minuten) ineinander verliebt und insgesamt sieben Kinderlein erblickten das Licht der Welt.

Die vier Jungs sind noch übrig und wünschen sich ein fetziges Menschenrudel, wo sie Schwung in den Alltag bringen dürfen. Sie bekamen einen abenteuerlichen Genpool aus Beagle, Mops, Australian Shepard und Husky mit in die Wiege gelegt und werden voraussichtlich etwa kniehoch werden. 

Wie immer bei Welpen warnen wir EINDRINGLICH davor, nicht nur die süßen Knopfaugen und das herzige Rumtapsen anzusehen, sondern auch an die nächsten Jahre zu denken. Welpen machen viel Arbeit (aber auch soo viel Freude), brauchen viel Zeit (und Humor schadet auch nicht) und wünschen sich bleiben zu können, auch wenn sie erwachsen sind. 

Wir und die Rasselbande freuen sich auf Ihren Besuch!

  

40 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Pinscher-Dackel-Mix (?)    Geburtsdatum: ca. Mai 2018

Geschlecht: männlich   Vom/seit: 12.11.18

Neue Bilder von mir: Bild Bild Bild

Und darf ich Euch Menschen um etwas bitten? Da ich gegenüber Fremden anfangs etwas schüchtern bin, wäre es prima von Euch, wenn ihr mir etwas Zeit zum kennenlernen gebt. Dann taue ich auf und zeige Euch, wie toll ich bin!

 

Bild Bild Bild Bild

Keine unqualifizierten Kommentare zu meiner Beinstellung, klar? Das ist Absicht, weil so optisch völlig im Einklang mit der Stellung meiner Ohren. Ersteres ist wohl ein Erbe meiner Dackelvorfahren und meine Ohren sind halt einfach super :-)

Ich bin "Kiwi" und obwohl ich noch nicht mal meinen 1. Geburtstag feiern durfte, habe ich schon ziemlich viel hinter mir. Wo ich ursprünglich her kam ist unbekannt, die ersten Monate lebte ich allerdings dann nicht gerade artgerecht. Tierfreunde haben mich von dort weggeholt und die letzten 4 Wochen auch versucht, mich zu behalten. Da ich aber noch gar nicht alleine bleiben kann (was ich aber mit Geduld und Liebe schon lernen werde), brachten sie mich nun ins Tierheim.

Verständlicherweise bin ich anfangs etwas zurückhaltend, aber die Junghunde-Neugierde siegt irgendwann doch und ich nähere mich. Ich kenne bereits Kinder, Katzen und auch andere Hunde sind kein Problem. 

Wer zeigt mir die schönen Seiten des Hundelebens?

 

158 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Mischling    Geburtsdatum: 15.6.15

Geschlecht: männlich   Vom/seit: 6.9.18

Balu braucht dringend Hilfe!!

Bild

Aktuelles vom 8.11.18: Endlich hat es das Schicksal gut mit dem Racker gemeint :-) Sein neuer Mensch ist in ihn mindestens genauso verliebt, wie Balu in ihn. Mach´s gut Balu….

Aktuelles vom 5.11.18: Es konnte ein geeigneter Pflegeplatz für Balu gefunden werden und jetzt drücken wir ihm wieder mal alle die Daumen, dass es ein Happy End für den Kleinen gibt. Er hat wirklich genug durchgemacht....

Aktuelles vom 1.11.18: Nachdem Balu die Unterbringung in einem Zwinger absolut nicht ertragen konnte, haben wir für ihn einen Platz im Tierheim Regen organisiert. Mit großem Auslauf und Gruppenhaltung mit anderen Hunden. Nach einer kurzen Zeit des Aufblühens, geht es Balu mittlerweile aber richtig schlecht. Er ist dabei aufzugeben....er hat keine Lebensfreude mehr und liegt teilweise stundenlang fast schon apathisch in einer Ecke. 

Wir dürfen jetzt keine Zeit mehr verlieren und brauchen schnellstmöglich eine Pflegestelle für ihn. Balu braucht eine verlässliche Bezugsperson, die ihm liebevoll und behutsam Vertrauen gibt. Ihm zeigt, dass das Leben auch für ihn wieder schön sein kann. 

Gerne kann er zusammen mit anderen Hunden leben, diese müssten aber souverän auf ihn eingehen, da er mittlerweile so unterwürfig ist, dass er sonst leicht zum Mobbingopfer mutiert :-(

Bitte erzählt seine Geschichte weiter, teilt seinen Beitrag - irgendwo in unserem großen Tierschutz-Netzwerk muss doch jemand sein, der Balu retten kann? 

 

 

Bild Bild Bild Bild

Aktuelles vom 10.10.18: Balu wurde im Rahmen eines "Austauschprogramms" ins Tierheim Regen gebracht. Dort wohnt er zusammen mit einer Freundin und genießt die riesengroßen Ausläufe, die es dort gibt. Wir drücken ihm alles an Daumen, Pfoten ect., dass ihn unsere Kollegen aus Regen mit dem einen Menschen zusammenbringen können, der zu ihm passt. 

-----------------------------------

Schon komisch, dass Glück und Pech im Leben manchmal recht einseitig verteilt wird. Weiß ja nicht, ob das bei Euch Menschen auch so ist, aber hier im Tierheim erzählen die Pflegerinnen schon, dass es richtige Pechvögel gibt...

So ein Fall bin dann wohl leider auch ich. Wobei ich natürlich kein Pechvogel, sondern schon ein richtiger Hund bin. In bester Absicht wurde ich ursprünglich aus dem Ausland nach Deutschland geholt und verlebte die Junghundezeit in einer netten Familie. Dort bemühte man sich sehr um mich, konnte aus Zeitgründen aber nicht so intensiv auf mich eingehen, wie ich es brauchte (und auch heute noch einfordere). Ich bin halt mal eine anspruchsvolle Mischung aus Intelligenz und körperlicher Power, die ausgelastet sein will, um zufrieden und glücklich zu sein.

Also wurde ich schweren Herzens im Tierheim abgegeben, wo man intensiv nach den richtigen Menschen für mich suchte. Tatsächlich wurden die auch gefunden!!! Zwei Jahre war ich dort ein tolles Familienmitglied, bis sich meine Besitzer getrennt haben und ich auf der Strecke blieb.

Frauchen hat zwar noch versucht, den Spagat zwischen Berufstätigkeit und Balu-Bespaßung hin zu bekommen - leider vergeblich. Aus lauter Langeweile, weil ich alleine in der Wohnung zurück bleiben musste, betätigte ich mich als Hobby-Innenarchitekt und zerbiss was mir zwischen die Zähne kam. So kam ich also zum zweiten Mal hierher. Ich Pech-Balu :-(

Bei meinen nächsten, dritten und auf jeden Fall letzten Besitzern muss es also diesmal WIRKLICH passen. Sie müssen sich unsterblich in mich verlieben (ist leicht), viel Zeit mit mir verbringen können (macht total Spaß) und mich geistig (Suchspiele, Tricks beibringen ect.) und körperlich (toben, rennen, Agility ect.) fordern. Gerne drücke ich auch nochmal die Schulbank, denn obwohl ich sehr gut erzogen bin, schweißt ein gemeinsamer Hundeschulenbesuch doch recht zusammen.

Andere Hunde sind übrigens kein Problem, kleinere Kinder wegen meiner Energie bitte eher nicht.

Wann beginnt meine Glückssträhne?  

1471 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Akita Inu    Geburtsdatum: 2016

Geschlecht: männlich kastriert   Vom/seit: 22.1.18

Bild Bild Bild Bild Bild

Aktuelles vom 28.9.18:

Thyson hat Ende September an einem "Mantrailing"-Training teilgenommen und er hat sich als talentierter und eifriger Schüler erwiesen

Seine Patin Da Vesna Nika, eine Mantrailerin der Suchhundefreunde Altmühltal e.V. hat ihm dies ermöglicht und sie weiß viel Positives von ihm zu berichten.

Thyson entscheide selbst, wen er sympathisch findet und wen nicht. Wenn man ihn nicht bedrängt sondern ihm die Gelegenheit gibt, selbst auf einen zuzugehen, kann es sein, dass man einen Akita am Bein kleben hat, welcher sich regelrecht durchmassieren und knuddeln lässt ohne Scheu und voller Wonne.

Nach dem Training erlebte sie einen sehr entspannten, zufriedenen und geradezu in sich ruhenden jungen Akita-Rüden, der die Unaufgeregtheit der kleinen Gruppe genoss.

Mantrailing und Thyson ist sicherlich eine Kombination die sehr gut miteinander harmonieren kann, die ihm die geistige Auslastung gibt nach welcher er sich sehnt, wenn die richtigen Menschen mit von der Partie sind!

Thyson wartet im Tierheim Regensburg auf den
oder die Menschen, die ihn nehmen wie er ist, mit ihm gemeinsam neu anfangen und gerne auch im Mantrailing mit ihm zusammen eine neue Ebene des Vertrauens aufbauen wollen.

Wenn Thyson seinen Menschen gefunden hat und Mantrailing in die gemeinsame Lebensplanung passt, wird vom Verein Suchhundefreunde Altmühltal e.V  ein Jahr kostenlose Mitgliedschaft und Training angeboten.

-------------------------------------------------------------------------------

Aktuelles vom 22.1.18

Leider ist Thyson wieder zurück gekommen. Wenn ein großer, kräftiger und selbstbewusster Rüde versucht, seine Stellung im Menschenrudel zu finden, ist es keine leichte Aufgabe, hier richtig zu reagieren. 

Daher suchen wir für ihn wirklich nur einen einzigen Menschen, der mit ihm ein "Zweier-Rudel" bildet. Entsprechende Hundeerfahrung ist selbstverständlich Grundvoraussetzung, damit Thyson beim nächsten Auszug aus dem Tierheim auch wirklich für immer glücklich wird. Ein Haus mit Garten, wo er auch mal Ball spielen und rumtoben kann, ist außerdem wichtig.

Uns ist klar, dass das ganz schön viele Anforderungen sind. Aber der schöne Kerl ist es wert....wirklich!

------------------------------------------------------------------------------------- 

THYSON DER VERSPIELTE AKITA MIT AUSGEPRÄGTEM CHARAKTER

Thyson ist ein typischer Akita Inu der im Tierheim völlig unterfordert ist. Er möchte gefordert werden, Aufgaben bekommen die ihm sinnvoll erscheinen, einen Sinn hinter dem sehen, was er tun soll. Die Grundkommandos kennt er und wenn Thyson einen Ball sieht, dann spielt er auf sehr entzückende Art alleine damit. Er ist sehr selbstbewusst und zeigt einem was er möchte, aber vor allem auch, was er nicht möchte. 
Für Thyson suchen wir dringend Menschen die ihm selbstsicher und konsequent begegnen, die ihm seine Grenzen so vermitteln, dass es auch ein Akita versteht. Bei ihm wäre es sicher von Vorteil, wenn man bereits Akita Erfahrung besitzt. Mit Thyson sollte man nicht diskutieren sondern ihm nachhaltig zeigen was man von ihm möchte, und das auch souverän, ohne Druck, durchsetzen. Mit Ruhe und Geduld kommt man bei ihm am weitesten. 
Wer schenkt Thyson ein Zuhause und lässt ihn endlich ankommen?
 
Schulterhöhe ca. 60 cm
 
5551 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Mischling    Geburtsdatum: 2014

Geschlecht: weiblich   Vom/seit: 18.9.18

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Aktuelles vom 5.12.18: Die Freude über mein Zuhause war leider nur von kurzer Dauer :-(
Ich wurde wieder zurückgegeben, weil ich mich nicht wunschgemäß verhalten habe. Schade, dass mir nicht mehr Zeit zum eingewöhnen gegeben wurde.

So versuche ich es also auf ein Neues mit der Aktion "Jinny sucht ihre Menschen". Was ich noch erwähnen möchte ist, dass ich um wirklich pumperlgsund zu sein, Diätfutter und etwas Medikamente brauche. Das ist aber wirklich üüüüberhaupt nicht so schlimm, wie es sich anhört. Meine Pflegerinnen erklären Ihnen das gerne, wenn Sie mich bald besuchen kommen. 

Aktuelles vom 29.11.18: ich habe wieder ein Zuhause

Aktuelles vom 15.11.18: Also ich weiß zwar nicht, ob ich mir mein Futter als Fotomodell verdienen will, aber Spaß gemacht hat es schon. Wenn die neuen Bilder jetzt noch helfen, damit sich jemand in mich verliebt, freut es mich besonders. Bis bald?

 

 

Bild Bild

Ach herrlich, diese Septembersonne. Die lasse ich mir gerne auf den hübschen Pelz scheinen, als Trost für meine aktuelle Lage. Leider haben ich und mein Kumpel Theo nämlich kürzlich unser Zuhause verloren. 

Damit die Sonne auch in meinem Leben wieder scheint, suche ich nun eine neue Familie, die ich glücklich machen darf. Ich liebe Kinder und auch andere Hunde mag ich gerne. Ich bin brav, kann auch mal alleine bleiben und dass ich manche Männer zum fürchten finde, wird mir hoffentlich nicht als Nachteil angerechnet?

Ich habe die letzte Jahre zwar mit Theo zusammen gelebt, kann aber auch alleine ausziehen. Hauptsache zu netten Menschen. Ich habe doch so viel Liebe zu vergeben....

316 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Mischling    Geburtsdatum: 2008

Geschlecht: männlich   Vom/seit: 18.9.18

Bild Bild Bild Bild Bild Bild

So was blödes :-( Musste ich und meine Freundin Jinny doch glatt von unserer Familie weg. Übrigens völlig unschuldig! Wir haben nichts falsch gemacht, es lag rein an den geänderten Umständen bei unseren Menschen. 

Aber ich schaue positiv in die Zukunft, weil bestimmt viele andere Familien auf der Suche nach einem gutmütigen, kinderlieben und braven Hund sind, der sich sowohl mit anderen Hunden, als auch mit Katzen und Kleintieren verträgt. Außerdem kann ich ohne Probleme mal etwas alleine bleiben, fahre souverän im Auto mit und bin selbstverständlich stubenrein. 

Lediglich bei fremden Männern bin ich anfangs etwas zurückhaltend. 

Wer sich schon immer zwei Hunde gewünscht hat, ist bei mir auch richtig, gerne bringe ich "Jinny" mit. Muss aber nicht sein. 

Ob ich bald Besuch bekomme?

 

 

 

 

Hausräumung Abgabe

261 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Deutscher Schäferhund    Geburtsdatum: 05 2012

Geschlecht: männlich   Vom/seit: 23.5.18

Bild Bild Bild Bild

Job für Leiharbeiter gesucht!

Das ist Nico. Nico ist ein Schäferhund. Ein pflichtbewusster Schäferhund. Damit seine qualifizierte und nicht zu unterschätzende Arbeitskraft sinnvoll eingesetzt werden kann, suchen wir für diesen Prachtkerl einen Job. 

Er sollte dort eine verantwortungsbewusste Führungskraft haben, die seine Motivation in die richtigen Bahnen lenkt und eventuelle Diskussionen über seine Beförderung zur Firmenleitung im Keim erstickt. Da Nico nur mit den wenigsten Kollegen gut auskommt, raten wir nicht aktiv zu seiner Eingliederung in ein Hundeteam. Auch junge menschliche Auszubildende (=Kinder) sollten eher nicht zum Geschäftsbetrieb gehören.

Außer freie Unterbringung, liebevolle Sozialkontakte und die ihm tarifrechtlich zustehende Freizeitgestaltung muss nichts erbracht werden. Die Kosten für Verpflegung  und ggf. notwendige ärztliche Versorgung wird von uns übernommen.

Weitere Auskünfte gerne über unser Büro.  

1066 Aufrufe • Kategorien: Hunde

Rasse: Schäfer-Collie-Mix    Geburtsdatum: 15.5.14

Geschlecht: weiblich   Vom/seit: 28.3.18

Bild Bild Bild Bild Bild

Kommt schon Leute!! Was soll ich denn hier im Hundeknast? Ich bin zum Arbeiten geboren, muss Sachen erledigen, Neues lernen, mich auspowern, meinen Menschen Freude bereiten. All das kann ich nun beim besten Willen nicht hier drin....

Nachdem ich von einem privaten Tierschutzverein aus dem Ausland gerettet wurde, war ich erst auf einer vereinseigenen Pflegestelle zur Eingewöhnung. Da zeigte ich dann auch zum ersten Mal, dass ich durchaus eine Herausforderung für meine/n Menschen bin.

Durch großes Glück wurde ich dann zu einem ganz tollen Pärchen vermittelt, welches die letzten Jahre viel mit mir und meinem Päckchen an schlechten Erfahrungen gearbeitet hat. Durch Änderung der Lebensumstände mussten sie mich nun aber schweren Herzens gehen lassen.

Meine ganze Geschichte erzählen Ihnen die Tierpfleger gerne in Ruhe. Nur vorab schon mal soviel: eine hundeerfahrene Einzelperson mit Geduld und Liebe wäre mein Traum.

Ob er bald in Erfüllung geht? 

1344 Aufrufe • Kategorien: Hunde
1/2 Zur Seite 2 »