Hier möchten wir Ihnen ehemalige Tierheimbewohner vorstellen, die es nun wirklich gut getroffen haben. Wenn Sie auch ein Tier adoptiert haben, schicken Sie uns doch Fotos und vielleicht auch noch eine Geschichte:


Bild Bild Bild
Hallo liebes Tierheim-Team, unsere Geschichte mit Keanu, den wir seit März von Ihnen bekommen haben ist so schön, dass wir hoffen damit auch andere Menschen zu ermutigen ebenfalls ein Tier aus Ihrem Tierheim auf zu nehmen. Das Keanu, als junger Husky im Flegelalter mit ungünstiger Vorgeschichte womöglich nicht einfach zu halten wäre, wurde uns verantwortungsvoll von Ihnen ja erklärt. Wir haben uns trotzdem, weil wir ja auch schon lange Erfahrung mit dieser Hunderasse haben für ihn entschieden und sind heute so glücklich darüber. Keanu hat sich von Anfang an sehr an unsere Lebensgewohnheiten angepasst und genießt es den vielen freien Auslauf hier auf dem Land zu haben. Keanu ist unglaublich lernbegierig und neugierig. So hat es auch sehr viel Freude gemacht gleich am Anfang mit ihm die wichtigen Dinge täglich zu trainieren. Wir waren von seiner super schnellen Auffassungsgabe und Intelligenz sehr überrascht, obwohl wir ja wissen das Huskies sehr clever sind (war unsere liebe verstorbene Malamut-Hündin ja auch). Keanu ist aber noch ein bisschen schlauer. So können wir ihn auch schon seit einiger Zeit ohne Probleme frei, ohne Leine im Gelände (nicht im Wald und nur wo man einen guten Überblick hat) laufen lassen. Er folgt ganz ausgezeichnet auch auf kurz Handzeichen und bleibt in ständigen Blickkontakt mit uns, hört z. B. auf den Befehl warten u.s.w., was uns nach so kurzer Zeit und bei seinem doch jungen Alter sehr erstaunt hat. Keanu hat keinen sehr ausgeprägten Jagdtrieb, wie wir feststellen konnten. Das ist also auch bei Huskies, wie auch bei anderen Rassen individuell von Tier zu Tier unterschiedlich, wie mir auch ein Jäger hier mit dessen Jagdhund Keanu auch öfter läuft, erklärt hat. Bei diesen täglichen Spaziergängen direkt hier vor der Haustüre bei uns rennt Keanu dann wie der "Teufel" und powert sich so richtig aus. Machmal auch mit anderen Hunde-Kumpels, die es hier in Massen gibt. Schnüffeln, seine große Leidenschaft strengt dazu natürlich auch ganz schön an. So trappt er dann schön müde mit uns wieder nach hause. Auf diese Weise wurde also aus dem angeblich kaum in Zaum zu haltenden Husky ein richtig angenehmer lässiger Begleiter beim entspannten Wandern ohne Stress. Übrigens muss man auch keine Gewaltmärsche mit Huskies machen, wenn man sie dazu erzieht perfekt frei zu laufen. Der Hund macht dann die vom Menschen gelaufene Streck ca. 3 x und läuft dabei auch noch zusätzlich seine Power Rennrunden selbst, wenn ihm danach ist. Also viel besser als neben dem Fahrrad o. ä., denn da kommt das wichtige Schnüffeln viel zu kurz. Auch Keanu hat mal mehr und mal weniger Lust zu rennen, wie wir beobachten können. Zuhause im Haus und im Garten ist er ein ganz super verschmuster und verspielter Witzbold, der uns schon oft zum Lachen gebracht hat! Er liebt Gartenarbeit (hilft immer mit) und eine Dusche mit dem Wasserschlauch ist auch immer ein Riesenspaß für ihn. Ball verrückt ist er auch und hat super Torwartqualitäten im Ballhalten. Sein fröhlicher und überaus sanfter Charakter hat Keanu auch schon zum Liebling der ganzen Nachbarschaft und besonders der Kinder hier gemacht. Zudem kann er sich auch gut z. B. in einem Lokal benehmen und legt sich ganz ruhig unter den Schreibtisch auch wenn man arbeiten muss. Besonders liebt Keanu es wenn wir Besuch bekommen und Gäste haben, denn er mag Menschen, je mehr desto besser :-) Wir haben unglaublich viel Freude an ihn nun hier als unser neues Familienmitglied zu haben und würden uns nie wieder von ihm trennen! Unser "Bubi" Keanu ist eben immer dabei, egal was wir machen :-)

479 Aufrufe

Bild Bild Bild

Hallo liebes Tierheimteam, anbei unsere Happy End-Geschichte zu Kater Garfield / Garfeldi: Seit ca. 10 Wochen wohnt jetzt Garfield der „berüchtigte Grantler“ bei uns. Als wir ihn auf der Homepage gesehen haben gefiel er uns mit seinen schönen großen Augen schon sehr. Aber bei der Besichtigung im Tierheim war für uns klar – der soll es sein. Die ersten Tage mussten wir uns aneinander gewöhnen (kein Stöckchen holen um 04:00 Uhr nachts…). Vielen Dank, für Ihre jederzeit freundliche und hilfreiche Auskunft per Telefon. Das hat uns sehr geholfen! Garfield wohnt jetzt in einem kleinen Dorf - dort wo Fuchs und Hase sich gute Nacht sagen - wir denken für ihn ist es das Katzenparadies. Nach 4 Wochen durfte er das erste Mal ins Freie. Er liebt es durch die umliegenden Wiesen zu streifen, dafür hat er sogar eine Katzenklappe erhalten. Leider schleppt er auch regelmäßig Mäuse und Vögel heim. Aus der Wohnungskatze ist ein richtiger Naturbursche geworden. Unsere Kinder haben ihn kurzerhand in Garfeldi umgetauft – weil er so ein großer Kuschler ist. Er mag es ausgiebigst gestreichelt zu werden und hüpft von selbst auf einen freien Schoß, wenn er meint nicht genug beachtet zu werden. Kaum mauzt er, kommt einer aus der Familie angerannt und schaut was Garfeldi denn brauchen könnte… Wir freuen uns jeden Tag, diesen lieben Kater bekommen zu haben. Herzliche Grüße

472 Aufrufe

Bild Bild Bild

Gut eingelebt und immer für blödsinn zu haben
470 Aufrufe

Bild Bild Bild

Hallo Liebe Team, Anbei sende ich euch paar Bilder von unserer Bonsai. Er ist einfach das bestes was uns passieren konnte und dafür danken wir Euch 😊 Ich glaube , das er bei uns ein schönes leben hat. Wir reisen viel und Bonsai ist immer dabei. Er hat schon viel gesehen und viel erlebt. Er geniest alles und freut sich für jeden Ausflug. Autofahren macht ihm gar nichts aus. Die längste Reise war 13 Stunden nach Monaco und Bonsai hat fast die ganze Zeit nur geschlafen . Wir haben ihm auch gelernt , dass im Restaurant sein Platz in seiner Hundetasche ist und das funktioniert sehr gut. Oft sagen uns die Leute : mei ist das so ein braver Hund , da weiß man nicht mal das er dabei ist . Bonsai ist ein sehr lieber Hund . Er mag Kinder , Menschen , Hunde , andere Tiere.. er hat auch Lust immer was neues zu lernen. Er kann schon sitzt , platzt , Pfote geben , gib mir five 😃 und auf Ruf ( wenn hat gerade Laune dazu ) hört er auch . Momentan lernen wir ihm bei Fuß zu gehen. Er ist sehr temperamentvoll, hat viel Kraft und Energie und will immer viel spielen. Nach 7 Kilometer spazieren , haben wir gedacht das er müde wird , aber nein , er musst noch kurz mit seine Puppis spielen 😃 Bonsai hat auch schon Liebeskummer gehabt . Drei Tage war traurig , wenn seine Liebe weg war. Wir haben mit ihm so viel Spaß , jeden Tag was Neues 😃 Also langweilig ist uns nie . Wir bleiben mit Euch in Kontakt und danken nochmal vom ganzem Herzen . Deny & Andy 😊

510 Aufrufe

Bild Bild

Nach ersten Beschnuppern und Erkunden der neuen Umgebung konnten wir Lucy und Bunny recht bald zusammenführen. Nach ersten Rangeleien sind sie ein Herz und eine Seele. In Namen von Lucy bedanken wir uns für die Vermittlung und hoffen, dass auch die anderen Kaninchen und Hasen bald ein zu Hause finden. Mit freundlichen Grüßen Judith und Familie

540 Aufrufe
« 1 « Zur Seite 7 8/54 Zur Seite 9 » 54»