Hier möchten wir Ihnen ehemalige Tierheimbewohner vorstellen, die es nun wirklich gut getroffen haben. Wenn Sie auch ein Tier adoptiert haben, schicken Sie uns doch Fotos und vielleicht auch noch eine Geschichte:


Bild Bild Bild

Servus, wir sind’s Bella (ehemals White Queeny) und Mona (ehemals Queen)

Also, wir sind hier jetzt seit über 4 Wochen und was sollen wir sagen, es ist toll hier! Ein ganzes Haus zum Herumtoben, vor allem die Treppe ist sagenhaft, da nehmen wir immer die obersten zwei Stufen im Sprung.

Der Service ist ganz o.k. Die Umstellung auf Naßfutter war zwar gewöhnungsbedürftig, aber schmeckt wesentlich leckerer als das trockene Zeugs alleine. Die Erziehung der neuen Dosenöffner ist mittlerweile fast abgeschlossen, sie gehorchen schon ziemlich aufs Wort. Sie kapieren, wenn wir bespaßt werden wollen und wenn Kuschelzeit sein soll. Unsere Vorgängerin hat da gute Arbeit geleistet, nur mit der Sprachverständigung hapert es noch ein klein wenig, sie sprach wohl einen anderen Dialekt, aber das kriegen wir auch noch hin. Einzig das Kämmen ist nicht so das Gelbe vom Ei und wenn sie uns im Gesicht herumfuchteln, um die Augen zu reinigen, das finden wir echt blöd. Na ja, Mona ist die Sanfte von uns beiden, die legt ihre Hand dann auf die des Dosenöffners, wenn es genug ist. Bella macht das schon handfester deutlich, ab und zu muß das ja mal unterbunden werden mit einer Watschn.

Toll sind auch die vielen Fenster, aus denen wir natürlich rausgucken dürfen. Die Nachbarkatze wurde auch schon gehörig angeknurrt, was hat sie auch auf unserem Grundstück zu suchen? Demnächst bekommen wir auch noch einen Freisitz, will heißen, 14 m² Terrasse, die Dosenöffner arbeiten gerade daran. Dann können wir die beiden Nachbarkatzen endlich direkt bedrohen und auch die Vogel- und Mausbeobachtung ist doch wesentlich lebensnaher.

392 Aufrufe

Bild Bild Bild

Hallo meine lieben Retter, Nachdem ich mein neues Zuhause genau unter die Lupe genommen habe - ihr kennt den Spruch: drum prüfe wer sich ewig bindet.. - bin ich zur Überzeugung gekommen, dass ich auf ewig hier verweilen möchte.

Das Essen ist vorzüglich, die Angestellten engagiert und das Domizil sauber und perfekt. Auch wenn das Frauchen manchmal zu viel hinter mir her putzt und meine Verachtung gegenüber diesem Staubsauger und dem Wischer einfach ignoriert (sie putzt mir nach jedem Gassigang die Füße ab -.-) toleriere ich es mit meiner altbekannten Würde. Irgendwie find ich es dann ja doch schön.

Womit ich das Frauchen total überrascht habe (eins der vielen Dinge) ist meine Liebe zu Kindern. Fremde Erwachsene, vor allem Männern, stehe ich mit Skepsis gegenüber. Sehe ich allerdings Kinder, kann ich nicht an mich halten und muss immer ins volle Geschehen. Ich hätte zwar die Möglichkeit mich zurück zuziehen, aber ich lasse mir den Spaß nicht entgehen!

Das Unterhaltungsprogramm ist im allgemeinen sehr abwechslungsreich. Auf lange Spaziergänge habe ich zwar keine Lust, dafür gehen wir eben öfters raus. Nur Veränderung mag ich nicht. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Autofahrt weiß ich diese nun zu schätzen. Wenn wir da nicht immer zu fremden Orten fahren würden! Ich mag das nicht. Getreu dem Motto: Never change a Running System. Aber das Frauchen meint, das ist wichtig um gelassener zu werden. Sie will mit mir in eine Hundeschule! Pffft Frechheit! Ich lass mir doch von Fremden nix sagen! Also geb ich ihr Erfolgserlebnisse. Immer wenn sie sagt: so, jetzt gehen wir zum Hundetrainer, dann mach ich halt doch das was sie von mir verlangt. Ich quittiere es zwar häufig mit meinem missmutigen Blick, aber wenn es ihr so wichtig ist, will ich mal nicht so sein.

Ansonsten erfreue ich alle mit meinen Hunde untypischen Geräuschen und meiner ruhigen Art. Das Kind nennt mich: ein grunzendes Löwenschwein. Könnt ihr euch das vorstellen???? Aber im selben Atemzug sagt er, dass er total in mich verliebt ist. Somit will ich auch hier Nachsicht walten lassen.

Wie ihr seht geht es mir sehr gut und ich bleibe bis zu meinem Lebensende. Vielen Dank, dass ihr eine tolle Hundedame in ein so schönes Zuhause vermittelt habt! Ich wünsche euch nur das Beste und kümmert euch um die anderen Hunde weiterhin so toll, wie ihr das bei mir gemacht habt! Würdevolle Grüße Eure Wuschel (jetzt Sissi)

400 Aufrufe

Bild

Hallo zusammen. Ich bins Olli. Nun heiße ich Omeli, da ich auf den Namen Olli nie gehört habe und mein neuer Name mir sehr viel besser gefällt. Seit Januar bin ich nun bei meiner neuen Familie und möchte hier gar nicht mehr weg. Hier habe ich zwei Spielkammeraden gefunden (Nunja die 17 jährige Oma der Familie ist nicht so spielhaft unterwegs, jedoch der 1 jährige Tyga und ich sind ein Herz und eine Seele). Jeden Tag kann ich mit meinem Kumpel durch die große Wohnung Fetzen und ärgere sehr gerne meine neuen Herrchen damit, das ich gerne alles runter schmeiße und aufmache (selber schuld wenn das alles so interessant ist, Ich bin ja schließlich sehr neugierig). Jeden Tag geht es für ein paar Stunden auf die Terasse und bald schon in die große weite Welt (aber niemals ohne meinen Kumpel). Ich kann sagen das ich mich sehr wohl hier fühle und gar nicht mehr weg will. Der größte Grund da zu bleiben ist Tyga, das gute Essen und die täglichen Streicheleinheiten (man ich liebe es). LG euer Omeli

467 Aufrufe

Bild

Liebes Tierheim-Team,
 
wir wollten nur mal zwischendurch mitteilen, daß wir uns wieder prima vertragen.
 
Servus,
 
Bella und Mona
467 Aufrufe

Bild Bild Bild

Hallo, ich bin es, eure Milka! Meine Menschen rufen mich jetzt übrigens Mika, ist aber auch okay. Im Oktober 2017 bin ich hier nach Abbach zu meiner neuen Familie gekommen. Was habe ich mich nicht erst gefürchtet. 2 Tage habe ich mich unter einem Bett versteckt. Aber dann siegte meine Neugier und mein Drang nach ganz vielen Streicheleinheiten. Langsam, ganz langsam habe ich mich eingelebt. Doch dann habe ich mein neues Revier erobert. Meine Menschen verstehen mich immer besser, Futter auffüllen, Balkontür öffnen, streicheln, wenn ich es will, das alles klappt super. Ich freue mich schon auf den Frühling, im Moment ist es so kalt, wer will da länger raus. In kurzen Ausflügen erobere ich aber jeden Tag ein größeres Gebiet. Es gefällt mir hier. Eure Milka, (Mika)

463 Aufrufe
« 1 « Zur Seite 5 6/50 Zur Seite 7 » 50»