Hier möchten wir Ihnen ehemalige Tierheimbewohner vorstellen, die es nun wirklich gut getroffen haben. Wenn Sie auch ein Tier adoptiert haben, schicken Sie uns doch Fotos und vielleicht auch noch eine Geschichte:


Bild Bild

Hallo liebe Tierfreunde, im Laufe einer Woche passiert sehr viel. Nach einer kurzen Autofahrt, durfte ich mein neues Zuhause kundschaften . Es ist größer, als meine alte Bleibe und der Geruch ist auch neu. Da wohnt nämlich bereits eine andere Katze. Nach ein paar Schnupperproben und einer Woche, kann ich auch schon besser auf meine neue Schwester zugehen und sie beginnt auch schon mit mir zu spielen :) Ich habe inzwischen auch schon herausgefunden, dass man sich mit einer Pfote in die Wassernapf stellen kann. Das macht sogar Spaß damit zu spielen.

1663 Aufrufe

Bild Bild Bild

Holly hat sich mehr als gut eingelebt. Anfangs war er mehr oder weniger als Stallkatze gedacht, aber es dauerte keine 3 Tage bis er auch das Haus inspirierte ;) und bei diesen Temperaturen lebt es sich drinnen natürlich viiiel schöner :) Er verträgt sich gut mit Kater Monty, aber noch besser mit Dogge Mira :)) Ich denke er fühlt sich wohl bei uns und freuen u sehr, dass Monty nun nicht mehr all zu sehr um seinen Bruder trauert :( Danke für die Vermittlung von Holly und alles Gute weiterhin!!
 
1718 Aufrufe

Bild Bild
 
Liebes Tierheimteam, hoffentlich erinnert Ihr euch noch an uns. Am 23. März 2016 haben wir unseren süßen Familienzuwachs abgeholt. Ach ja, da hieß Nicki ja noch Fee und war ein richtiges Landei :-) Inzwischen hat sich viel getan. Das Stadtleben ist Nicki schon richtig gut gewöhnt. Sie geht fleißig mit uns in Restaurants, Biergärten und schnuppert außerdem interessiert die Gehwege entlang. Doch viel wichtiger ist, dass für Nicki unser Zuhause auch ihres geworden ist und dass wir nun eine kleine Familie sind. "Ohne Nicki wär's nix"! Unser herzlicher Dank gilt dem gesamten Team des Tierheims, insbesondere Manuela, Sonja und Sara. Es grüßen Euch herzlich Cornelia und Peter 
 
1726 Aufrufe

Bild Bild

Hallo liebes Tierheim :-) ich melde mich dann mal aus meinen neuen Zuhause. Anfangs fand ich meinen neuen Mitbewohner etwas seltsam, weil er einfach so riesig ist (im Gegensatz zu mir) - aber den bekomme ich schon noch in den Griff ;-) Zuerst hat mir der Typ auch echt Angst gemacht und ich hab mich gar nicht aus meiner Transportbox rausgetraut... aber dann der absolute Oberhammer - kommt der Herr einfach zu mir in die Box und frisst mit mir zusammen die Fruchtstange - eine richtige Unverschämtheit !! ich hab ihn aber trotzdem mitfressen lassen, weil er so "unterernährt" gewirkt hat ;-) Inzwischen verstehen wir eigentlich ganz gut, ab und zu zanken wir uns zwar noch, aber des wird schon noch! Übrigens habe ich auch noch weitere Mitbewohner, die sich anscheinend brennend für mich interessieren - zumindest stehen die immer am Gehege und starren mich an.. Da ich aber auch ein sehr neugieriges Häschen bin - muss ich schon schauen was die sonst so machen und habe auch die Babyziege (die ihren Kopf etwas zu weit ins Gehege gebracht hat) einfach ins' Näschen gebissen. Meine Mami und mein Papi bringen mir jeden Tag frisches Obst und Gemüse in einem Körbchen - ich interessiere mich allerdings eher für das Körbchen als für das Essen (siehe Bild). Die Transportbox wurde auch für mich im Gehege gelassen, damit ich mich auch mal zurückziehen kann - darin halt ich oft mein Mittagsschläfchen :-) Ansonsten hüpfe ich gerne einfach in der Gegend rum und spiele mit meinem Spielzeug, am liebsten sitze ich allerdings ein einem ausgedienten übergroßen Blumentopf, der mit Heu und Stroh gefüllt ist - gleichzeitig futtern und schlafen - gibt nichts besseres! Ich melde mich im Frühjahr nochmal - ich muss erstmal schauen, dass ich ich im Schnee nicht verloren gehe !! Liebe Grüße Eure Resi :-)

1683 Aufrufe

Bild Bild Bild

Liebe Leute, ich melde mich aus meinem neuen Zuhause :) Wer hätte gedacht, dass ich in meinem Alter noch an so junge Mitbewohner gerate. Aber ich muss sagen, es läuft bis jetzt sehr gut. Sie mögen es auch gerne ruhig - so wie ich. Die ersten 24 h waren sehr aufregend. Ich musste erstmal alles erkunden und auch ein bisschen umräumen. Weiß doch jeder, das Teebeutel und Wattepads in den Flur gehören und mindestens ein Teelicht auf mein Kuschelkissen. Aber mittlerweile gefällt mir die Wohnung so, und es darf alles an seinem Platz bleiben. Essen schmeckt hier auch gut, nur Truthahn mit Kürbis mag ich nicht. Und ich bin wirklich gut erzogen, mein Klo benutze ich ganz selbstverständlich. Mein neues Herrchen ist Mathematiker. Das passt gut, ich rechne auch gerne. Zum Beispiel, wie lange es noch bis zum nächsten gefüllten Fressnapf dauert. (Psst, niemandem verraten, aber ich glaube, ich bin ein bisschen in ihn verliebt ;) Könnte ihm stundenlang in die Augen schauen). Und mein Frauchen ist Psychologin. Weiß nicht genau, was das ist, aber ich glaube sie hilft Leuten, die Probleme haben. Vielleicht lege ich mich auch mal bei ihr auf die Couch und erzähle ihr von meinen... Sie meint jedenfalls, dass sie es versteht, wenn ich nach so einer Vergangenheit erstmal misstrauisch bin. Hiermit auch vielen dank an das Tierheim für die Verpflegung in den letzten Monaten. Und vor allem großen Dank an Birgit Färber, die geholfen hat, zwischen meinen neuen Mitbewohner und mir zu dolmetschen. Sie hat mir auch genau erklärt, was auf mich zukommt. Und ich glaube, den beiden muss sie auch was über mich erzählt haben, denn sie sind nicht so aufdringlich wie viele andere. Wobei ich schon merke, dass Frauchen gerne viel knuddeliger schmusen würde. Da stecken wir beide noch in den Verhandlungen. Aber, gemach, gemach; eine alte Katze ist kein D-Zug - wie man so schön sagt. In ein paar Wochen darf ich sogar raus. Das erste Mal in meinem Leben... Herrchen und Frauchen sagen, dass der ganze Garten mein Reich sein wird. Und nur meins. Naja, vielleicht dürfen die beiden ab und zu auf der Terasse sitzen. Und eventuell auch im Gemüsebeet werkeln. Aber darüber reden wir im Frühjahr nochmal ;) Ich habe hier auch schon viele Lieblingsplätze gefunden: Auf der Sofalehne, Wohnzimmer-Fensterbrett und der Stuhl vorm Kratzbaum (Der Kratzbaum interessiert mich gar nicht) und natürlich, auf Schoss, Bauch oder Brust von meinem Herrchen

1871 Aufrufe
« 1 « Zur Seite 30 31/49 Zur Seite 32 » 49»