Hier möchten wir Ihnen ehemalige Tierheimbewohner vorstellen, die es nun wirklich gut getroffen haben. Wenn Sie auch ein Tier adoptiert haben, schicken Sie uns doch Fotos und vielleicht auch noch eine Geschichte:


Bild Bild Bild

Hallo liebes Tierheim, ich bin�s Yellow, mit diesem Namen kennt ihr mich zumindest. Ihr wisst ja ich habe ein neues Leben begonnen, dazu gehört auch ein neuer Name. Ich heiße jetzt Mausi. Auf Yellow habe ich eh nie gehört. Ich bin jetzt seit fast einer Woche bei meiner neuen Mama. Ich bin so glücklich, meine neue Mama und ich machen alles zusammen. Ich begleite meine Mama überall mit hin, egal ob sie kocht, die Wäsche macht, oder badet. Ich habe meine neue Mama sehr spät kennengelernt, deshalb möchte ich soviel Zeit wie möglich verbringen mit ihr. Wie ihr wisst bin ich ja noch etwas krank, auch die doofen spritzen sind aber kein Problem für mich, weil ich weiß meine Mama schmußt dann mit mir zu belohnung. Wie ihr vielleicht noch wisst schmuse ich für mein Leben gerne, am liebsten den ganzen Tag. Da gibt es aber so ein Menschending das verstehe ich noch nicht so. Warum will meine Mama über Nacht solange schlafen, wir könnten doch lieber schmusen. Ich schlafe sogar mit meiner Mama im Bett. Ich kuschel mich immer mit unter die Decke. Aber ich brauche soviel liebe, deshalb schlecke und stupse ich sie des öfteren wach. Mein neues Zuhause ist schön, ich hätte einen kratzbaum und viel Spielzeug und ein katzenbett, aber viel lieber Kuschel ich mit meinem Menschen auf der Couch. Ich wollte nochmal danke sagen, mir und meiner Mama geht es gut. Es ist so als wäre ich nie woanders gewesen. ❤️

72 Aufrufe

Hallöchen, ich bin's, die Susi! Ich bin jetzt schon seit Dezember in meinem neuen Zuhause. Tut mir Leid, dass ich mich so lang nicht gemeldet habe, aber ich habe jetzt einen Freund. Er braucht echt ganz schön viel Aufmerksamkeit, die ganze Zeit kuscheln und so... Manchmal ist das auch okay, aber niemand kann mich zähmen. Ich habe hier auch schon ein bisschen aufgeräumt und meine neue Mami um einige T-shirts, Bücher und Ladekabel erleichtert... Wollte nur mal probieren... Sonst gefällt es mir hier sehr gut. Am Anfang habe ich mich zwar nur streicheln lassen, wenn mein Freund dabei war, aber jetzt finde ich meine Menschen auch so ganz okay. Liebe Grüße Susi

114 Aufrufe

Bild Bild

  Liebes Tierheim Regensburg, Ich wohne jetzt seit fast 3 Wochen bei meinen neuen Futtermaschinen und fühle mich schon pudelwohl! Die ersten 3 Tage war ich noch etwas schüchtern und unsicher, aber seit Tag 4 weiche ich meinen Menschen nicht mehr von der Seite und möchte den ganzen Tag gestreichelt werden. Meine Menschen haben mir eine Katzenleiter gebaut und ich freue mich schon sehr darauf in zwei Wochen die wilde Welt daußen zu entdecken - hinter der Fensterscheibe werde ich nämlich schon ganz wild wenn ich außen Vögel fliegen sehe. Danke, liebes Tierheim Regensburg, dass wir unsere Mathilda (Kitty) zu uns holen durften. Sie bereichtert unser Leben sehr und wir freuen uns riesig dass sie sich schon so wohl fühlt.
125 Aufrufe

Bild Bild Bild

  Hallo ihr Lieben Leute vom Tierheim, ich bins die Maren , wollte mich mal melden und danke sagen für alles was ihr für mich getan habt , wobei ich jetzt schon froh bin , das meine Menschen es beim 2tn Anlauf begriffen haben das es ohne mich nicht geht 😊 und auf meine Bedürfnisse eingehen , wo aber mein Kollege der schon vor mir hier wohnte gute Vorarbeit geleistet hat mit der Erziehung, sie fressen uns aus der Hand , wir bellen , sie springen , was will man mehr 😅 hier noch ein paar Bilder von meinem anstrengenden zuhause , LG Eure Maren 🤗
135 Aufrufe

Bild Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Mimmi – ehemals Sophie

Nun bin ich schon seit 3 Jahren (seit Februar 2016)  bei meiner Familie auf dem Land.

Ich hatte mich schnell gut eingelebt und ein besseres zu Hause hätte ich nicht finden können…

Ich kann ins Freie wann ich möchte, kann Mäuse jagen, kann mich draussen sonnen, kann ins Haus wann ich will.

Ich mach mich bemerkbar wenn ich Hunger habe und ich mach mich bemerkbar wenn ich raus ins Freie möchte.

Ich darf auf die Couch und überall hin und ich spiele oft mit dem Hund der Familie.

Ich habe es wirklich gut erwischt mit meinem zu Hause.

Die Nachbarskatzen mag ich zwar nicht,  von denen will ich meine Ruhe - aber ich bekomme da im „Notfall“ wenn eine andere Katze bei uns im Garten ist sofort Zuflucht in meinen sicheren vier Wänden. Da wartet der Hund des Hauses – den ich sehr liebe.

Ich bin schon etwas Besonderes…Wenn der Hund draussen im Garten ist, möchte ich auch zu ihm raus.

Manchmal bringe ich den Hund sogar eine Maus.

Wenn der Hund heim kommt, freue ich mich.

Wenn ich eine Maus schnuppere, schnuppert der Hund der Familie gleich mit mir.

Ich schlafe manchmal sogar im Hundekörbchen.

 

Grüße von Mimmi

126 Aufrufe
« 1 « Zur Seite 2 3/59 Zur Seite 4 » 59»