Hier möchten wir Ihnen ehemalige Tierheimbewohner vorstellen, die es nun wirklich gut getroffen haben. Wenn Sie auch ein Tier adoptiert haben, schicken Sie uns doch Fotos und vielleicht auch noch eine Geschichte:


Hallo liebes Tierheim Regensburg, 

Ich bins der Krümel. Wisst ihr noch? Der verstörte Ratterich der bei der Wohnungsöffnung  von  der Polizei  gerettet wurde?  Also  mir geht es in Schwebheim  bei Tim und Sonja echt gut. Ich könnte etwas abspecken und Muskeln aufbauen, da  ich jeden Tag Auslauf habe. Mein Fell  ist jetzt weich und sauber. Am Anfang war es alles andere als leicht in der neuen Umgebung, aber langsam fasste ich Vertrauen und habe gemerkt, dass mir bei Tim und Sonja nichts Schlimmes passiert. Aber dann, kurz bevor ich endgültig zu meinen beiden neuen Kumpels ziehen sollte, würde einer der beiden plötzlich krank und starb, obwohl wir so gekämpft haben. Damit der, der übrig blieb, er heisst Eddy und ist echt ne coole Socke, nicht alleine ist, zog ich einen Tag später mit ihm zusammen.  Es war zwar traurig, aber ich war trotzdem glücklich, jetzt nicht mehr alleine zu sein.  Seit dem lebe ich  mit Eddy zusammen und wir verstehen und prächtig. Er ist schon  älter  und daher genauso gemütlich  wie ich. Futtern, schlafen und kuscheln mit Mama und Papa sind meine Lieblingsbeschäftigungen. Hier heisse  ich auch Schmusepeter. Hätte es selber nie gedacht, das Schmusen  so toll ist.  Naja am Donnerstag hatte ich eine Operation. Mir ist unter der Achsel ein Tumor entfernt worden. Deswegen  habe ich aktuell nur Auslauf  auf dem Bett. Das tut auch meinen Kumpel Eddy mit  seiner beginnenden HHL besser. Mama und Papa suchen  aber schon  wieder Verstärkung für uns, aber erst muss ich mich ganz  erholen. Auf den Bildern seht ihr mich und Eddy im Auslauf und im Stall. Vielen Dank das ich mich versorgt habt, das werde ich euch nie vergessen. Bitte macht weiter so.
 
Beste und glückliche Grüße sendet euch
Krümel
(Sonja Fichtel  und Tim Schuhmann)
970 Aufrufe

Bild Bild Bild Bild Bild Bild

Hallo, wir drei (Gerti, Gustav und Jack der kleine Pirat) möchten euch kurz unsere Geschichte erzählen. Wir hatten alle drei einen schweren Start ins Leben und dank unserer lieben Pflegefamilie Blank, die mit dem Tierheim in Regensburg zusammen arbeiten, sind wir aber alle schnell wieder auf die Beine gekommen und Ende August 2017 in unserer neuen Familie eingezogen. Wir drei verstehen uns prima und lieben es zusammen zu spielen und uns gegenseitig zu ärgern und zu jagen. Danach kuscheln wir aber auch ganz viel und eng zusammen.Wir fühlen uns bei unserer Familie total wohl und unsere "Eltern" haben uns total lieb. Die kuscheln immer ganz viel mit uns und lassen sich immer was Neues zum spielen einfallen, damit uns nie langweilig wird. Wir wachsen ganz fleißig und können deshalb auch immer mehr erkunden. Auf dem Fensterbrett in der Sonne liegen finden wir auch super. Dazu haben wir auch ein Foto mitgeschickt. Vielen Dank für die gute Pflege und dass ihr so ein schönes Zuhause für uns gefunden habt auch von unseren Eltern.

Verspielte Grüße, Gerti, Gustav und Jack

977 Aufrufe

Bild Bild

Ich bin die ruhigste und liebste von allen hier. Mein Frauchen setzt sich immer zu mir hin und erzählt mir Geschichten, denen ich zu gerne zuhöre. Allerdings spricht sie kein „hamsterisch“ und ich verstehe nicht wirklich was sie von mir will. Ich genieße die Aufmerksamkeit in vollen Zügen. Dabei werd‘ ich auch immer gekrault und mit Leckerlies ( Pinienkerne und Kolbenhirse ) verwöhnt. Hier bleib‘ ich gerne noch ein paar Jahre!

948 Aufrufe

Bild Bild

Tzz, der Robby mag ja glücklich sein, aber ich als weißer Hamsterschönling hätte es gerne ein bisschen heller. Meine Einrichtung macht meiner Farbe so gar keine Ehre! Ich hätte gerne alles weiß wie Schnee, dann könnt‘ ich mich besser verstecken. Hab‘ aber leider gehört, dass es kein weißes Hamstermöbel gibt. Aber ansonsten ist alles paletti. Bekomme jeden Tag meine Leibspeise: Golliwong – mmh!

956 Aufrufe

Bild Bild

Na endlich – jetzt bin ich endlich dran. Bei mir ist alles völlig falsch dekoriert! Alles muss ich nach jedem Säubern wieder umräumen! Mein Bett wird grundsätzlich unten im Stall gemacht. Ich hasse das! Ich will auf der höchsten Etage schlafen, sonst weiß ich ja nicht was abgeht! Schließlich bin ich hier die Königin und mein Thron muss einfach oben sein! Somit bin ich täglich beschäftigt und herrsche über mein Volk. Ich habe schon klargemacht, dass ich sehr agil bin und viel Abwechslung brauche! Darum bekomme ich täglich: Papiertücher, Papprollen, Maiskolben oder versteckte Leckerlies – geht doch! Lol!

993 Aufrufe
« 1 « Zur Seite 11 12/49 Zur Seite 13 » 49»