Hier möchten wir Ihnen ehemalige Tierheimbewohner vorstellen, die es nun wirklich gut getroffen haben. Wenn Sie auch ein Tier adoptiert haben, schicken Sie uns doch Fotos und vielleicht auch noch eine Geschichte:


Bild Bild Bild Bild

Hallo Elke,
 
wie unlängst versprochen habe ich für die Happy-End-Seite ein paar Fotos gemacht, nicht ganz einfach, da die zwei Rabauken selten still sitzen bleiben und entweder auf die Kamera zurennen oder aus dem Bild herauslaufen. Aber nun ist es mir doch einmal gelungen. Und vier davon sind für Euch. Sie tragen die Titel:
 
Jördis reißt die Weltherrschaft an sich
Jördis in luftigen Höhen
Merle bei ihrer täglichen Zahnpflege
Leseratte Merle empfielt
 
Merle und Jördis sind nun seit einigen Wochen hier. In dieser Zeit sie sind mir so ans Herz gewachsen, dass ich mir kaum noch vorstellen kann, wie es war, bevor sie den weiten Weg zu mir auf sich genommen haben. Beide sind sehr verspielt. Merle ein kleiner Raufbold und Jördis pirscht sich am liebsten von hinten an.
 
Wenn ich abends mal vergesse, die Voliere zu schließen, kann es sein, dass morgens bevor mein Wecker klingelt, ein Rattennäschen in meinen Haaren wühlt und ein anderer Ratz in meinen Zeh beißt, um mich an meine morgendlichen Pflichten zu erinnern. Dann wird noch etwas geknuddelt und meine Rattenbande hilft mir beim Frühstück zubereiten und Aufräumen. Tagsüber wenn ich nicht da bin, wird viel geschlafen und wenn ich wieder zuhause bin, werde ich stürmig von den Kleinen begrüßt. Meine neusten literarischen Errungenschaften werden stets zuerst von den kleinen Nagern begutachtet und gekostet und wenn ich für die Schule lernen muss, unterstützen sie mich tatkräftig dabei.
 
Ich möchte die kleinen Ratze nicht mehr missen und freue mich über jeden neuen Tag mit ihnen.
 
Herzliche Grüße nach Regensburg
 
Juliane und die Rattenbande
 
1477 Aufrufe
« Snoopy (ehemals Danni) » Zurück zur Übersicht « Oskar »