Hier möchten wir Ihnen ehemalige Tierheimbewohner vorstellen, die es nun wirklich gut getroffen haben. Wenn Sie auch ein Tier adoptiert haben, schicken Sie uns doch Fotos und vielleicht auch noch eine Geschichte:


Hallo, ich bin die Lucy,

nach vielen Monaten im Tierheim, wo ich gut versorgt war, begann ich mit den üblichen Waffen einer Katze Besucher für mich zu interessieren.

Tiefe Blicke in die Herzen von Sabine, Magdalena und Rudolf taten dann ihre Wirkung. So schaukelten wir nach dem ersten Kennenlernen im warmen Auto in den Bayerischen Vorwald.

Da ging die Arbeit für mich erst richtig los. Ein ganzes Haus war auf Mäusebefall zu überprüfen. Fast eine Woche war ich treppauf treppab ohne große Unterbrechungen auf den Pfoten.

Deshalb war anschließend einiges an Schlaf nachzuholen. Dann folgte das nächste  Abenteuer, Bildein Ausflug auf den Balkon. Meine „Angestellten“ waren sehr besorgt um mich und zwängten mich in ein Ausgeh-Geschirr mit Halsband und Leine.

Das war nun wirklich kein Problem für mich. Nach zwei geschickten Verrenkungen war ich wieder frei. Davongelaufen bin ich trotzdem nicht. Ich bin ja nicht blöd und gebe freiwillig so ein feines Plätzchen auf. Inzwischen darf ich auch schon durch die Klappe in den Garten. Dort ist es aber derzeit nass und kalt. Da rolle ich mich lieber in meinem Bettchen zusammen, bevorzugt in der Küche an der Heizung.

Dann macht’s mal gut – Eure Lucy

PS: Lucy war wirklich ein Glücksfall für uns. Keinerlei Probleme mit der Stubenreinheit und nachts meldet sie sich nur gelegentlich mit dezentem miauh.

Natürlich gibt es immer wieder mal kleine Überraschungen. Die heutige Nacht verbrachte Lucy im Kleiderschrank. Sie hatte sich in einem unbewachten Augenblick dort eingeschlichen.Morgens um 5:30 Uhr dann die große Verwunderung unsererseits - Kratzgeräusche aus dem Schrank.

 

Mit freundlichen Grüßen

Familie Maier

1525 Aufrufe
« Weihnachtsgrüße von Cookie » Zurück zur Übersicht « Alexa, Stritzi und Whiskey »