Hier möchten wir Ihnen ehemalige Tierheimbewohner vorstellen, die es nun wirklich gut getroffen haben. Wenn Sie auch ein Tier adoptiert haben, schicken Sie uns doch Fotos und vielleicht auch noch eine Geschichte:


Bild Bild Bild

An all die lieben Menschen, die im Tierheim arbeiten und es unterstützen, ich, Jacky (vormals Flummy), habe ein super zu Hause gefunden. Aber von vorne: Mein neues Frauchen und Herrchen haben mich am 20.09.2019 aus dem Tierheim geholt, nachdem ich dort seit dem 12.09.2019 auf meinen Menschen wartete, der mich aber nicht abholen wollte. Muss man das verstehen? Ehrlich gesagt war ich ziemlich durch den Wind, weil ich gar nicht wusste was jetzt eigentlich los ist. Ich konnte ja auch nicht erzählen, was mir passiert ist, denn mein vieles Bellen hat irgendwie auch nicht geholfen. Doch meine jetzigen Menschen schreckte das nicht. Da in meinem neuen Heim auch vor mir schon Hunde gewohnt haben (jetzt wohne die auf einer Kauknochenwolke im Himmel), wussten Herrchen und Frauchen genau, was mit einem nervösen aufgedrehten Jack Russel zu tun ist: für Ruhe sorgen! Lange Spaziergänge zum ausgiebigen Schnuffeln und dann wieder viel Steicheleinheiten ... ach ja und viel schlafen. Jetzt bin ich schon ein paar Wochen in meinem neuen Zuhause und auf dem Weg eine richtig coole Socke zu werden. Ich habe schon gelernt, dass ich Jack heiße und kann auch schon ein paar Kommandos. Ausserdem habe ich eine Katze. Sie heißt Mimi und spielt tatsächlich mit mir, weil sie das von meinem Vorgänger schon gewöhnt war. Leider mag ich noch nicht alleine bleiben, da muss ich ganz fürchterlich weinen, immerhin bin ich erst 1 1/2 Jahre alt und nach meinem Trauma.... Aber für meine Neuen Zweibeiner auch kein Problem. Mein Herrchen darf mich mit in die Arbeit nehmen....echt klasse! Na ja und so ein Stündchen alleine klappt schon mal.... muss ja, ich will doch so richtig cool werden. Eigentlich könnte ich noch studenlang erzählen. Es gibt so viel Schönes zu berichten, der tolle Garten, die netten Nachbarn, Fußball spielen mit Herrchen, aber jetzt ist ein Schläfchen auf der Couche angesagt...am Besten von Frauchen in den Schlaf gegrault werden...gähn...das Leben kann doch auch ganz toll sein. Ein ganz liebes Wuff an das Tierheimteam von Jack (ehem. Flummy) PS.: Natürlich auch liebe Grüße von meinen beiden Menschen Angela und Ulli

213 Aufrufe

Bild Bild Bild

Anfang des Jahres holten wir unseren Waschl als Freund für unsere Kaninchendame aus dem Tierheim. Hier war bereits nach 3 Tagen ein Happy End zu sehen :) leider ist nach kurzer Zeit die Dame an Waschls Seite gegangen und wir suchten nach einer neuen Freundin für ihn. Resi (vorher Astrid) war bereits 2 mal ins Tierheim zurück gebracht worden weil sie seehr dominant war. Wir versuchten es trotzdem. Anfangs flogen die Fetzen und auch nach 3 Wochen kämpften die beiden immer bei jedem Aufeinandertreffen. Da wir die süße Maus aber nicht wieder zurück in die Einsamkeit schicken wollten stellen wir die komplette Wohnung auf den Kopf damit die beiden immer zusammen sind, aber sich nicht verletzen könnten. Jetzt nach insgesamt fast 5 Wochen sind wir überglücklich die beiden so vereint zu sehen ♥️

25 Aufrufe

Bild Bild Bild

Hallo*schnurr schnurr * Am Anfang waren wir ja schon sehr erkrocken, wo wir da gelandet sind und haben deshalb jeden erstmal mit einem *fauch * begrüßt... Aber jetzt machen wir das nicht mehr! Warum auch? *schnurr * Unsere neuen Eltern sind nämlich super Schmuse und Spielgefährten. Und weil wir jetzt ein neues Leben haben, haben wir auch neue Namen bekommen. Wir sind die neuen Schatten unserer Eltern geworden. Nicht das wir eine Schmuse-, Spiel- oder Essengelegenheit verpassen. Sunny:„Essen verpassen *schmatz*niemals...“ Luna:„Aber spielen ist doch viel besser, da kommt auch schon Papa mit der Raschelbox... *brrrr* Wir müssen dann mal los!" Vielen Dank an das ganze Tierheimteam! Danke, das wir dank euch zwei neue tolle Familienmitglieder gewonnen haben. und ihr euch so liebevoll um alle kleinen und großen Fellnasen kümmert.

24 Aufrufe

Bild Bild

Hallo, ich bin Lady! Meine neue Pflegemama hat mich am 16.10. aus dem Tierheim abgeholt, damit meine neue Schwester Socke nicht mehr alleine ist. Ihre Schwester Pizza ist leider gestorben und Socke war deswegen sehr sehr traurig, weswegen sie erst einmal in ein anderes Rudel umgezogen ist. Dort sollte sie auch gedeckt werden. Nach einiger Zeit konnte man allerdings leider noch keinen Erfolg erkennen, weswegen die Entscheidung fiel, dass ein bedürftiges Tierchen aus dem Tierheim dazu ziehen darf. Also wurde ich adoptiert und bin in einen Übergangskäfig gezogen, um meine neue Schwester kennenzulernen. Meine leibliche Schwester sollte mit ein paar ihrer Babys nachkommen. Socke ist auch wieder nach Hause gezogen, beim Umzug hat man aber gemerkt dass sie doch Schwanger ist. Meine Pflegemama habe ich auch erstmal auf Trab gehalten und den Menschenkäfig erforscht, ehe ich meine neue Schwester richtig kennen gelernt habe. Socke ist mir ein paar Tage nach der Geburt in ihrem Käfig nicht mehr von der Seite gewichen, und neben Ihrer Arbeit als Vorzeigemama hat sie immer den Kontakt zu mir gesucht, also durfte ich schon bald meine Rolle als Tante einnehmen und mich von den kleinen Rabauken ärgern lassen. Meine neue Schwester hat einen guten Kontakt zu unserer Pflegemama, und so langsam gewinne auch ich immer mehr vertrauen. Liebe Grüße von Lady 😊

29 Aufrufe

Bild Bild

Hallo,. Wir haben unseren süßen Leo im August von Euch bekommen. Er ist ein so lieber Kater, unser Sonnenschein. Leo hat sich super eingelebt hier, versteht sich prima mit den Hunden und anderen zwei Katzen hier.. Entdeckt gerade die große Welt und turnt im großen Garten herum. Abends kuschelt er mit seinem Lieblingshund Merlin auf der Couch :-) Liebe Grüße von uns allen und Leo

37 Aufrufe
1/66 Zur Seite 2 » 66»